BSK-Logo Bramfelder Schachklub von 1947 BSK-Logo


Willi-Kaufholt-Gedächtnis-Pokal 2008

Der Willi-Kaufholt-Pokal wird alljährlich im Juni seit 1989 als Wanderpokal-Schnellturnier in Gedenken an unseren im Oktober 1988 verstorbenen mehrfachen Klubmeister Willi Kaufholt (s.u.) ausgetragen. Zum Turnier wurden auch benachbarte Vereine und vereinslose Gastspieler und ehemalige Mitglieder eingeladen. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

Leider ist die Beteiligung im 18. Jahr der Austragung (2002 und 2006 ausgefallen) mit 16 Teilnehmern sehr gering, etliche Zusagen wurden nicht eingehalten (lag es an der Fußball-EM im TV?).  Von den angeschriebenen Vereinen kam leider keine Resonanz, schade.
 
Wer war Willi Kaufholt?

Zwischenstand nach Runde 3:

Rangliste

Nach drei Runden führt Hubert Kappelhoff mit 3 Punkten vor Norbert Fortmann und Thomas Kaß (beide 2,5 Punkte), Auf den Folgeplätzen mit jeweils 2 Punkten Matthias Behrwaldt, Pavel German, Heinz Bartlitz, Rashid Kazemi und Vorjahressieger Klaus-Peter Bett. Alle anderen Teilnehmer dürften mit dem Turniersieg wohl nichts mehr zu tun haben.

Kleiner Trost: siehe Ausschreibung – es gibt auch kleine Pokale für Platz 2 und 3; der beste Senior, der beste Gast und der beste Jugendspieler gehen ebenfalls nicht leer aus.

Am Rande bemerkt: dadurch, dass ein Spieler erst nach der automatischen Auslosung eintraf, war vom Programm WinSwiss ein Spieler „Spielfrei“ angelegt, der unter Windows ME nicht zu löschen war (Lesebrille vergessen...). Als Notlösung wurden nach einigem Hin und Her dann ohne Computer gearbeitet, da das manuelle Paaren unter ME nicht funktionierte (Systemfehler). Versprochen: am zweiten Spieltag klappt wieder alles!

Und es klappte diesmal problemlos. Schade nur, dass zwei Teilnehmer absagten - besonders für Jonas, der für den Preis als bester Jugendlicher gut im Rennen lag.

Endstand nach Runde 6:

Rangliste

Kreuztabelle

Fortschrittstabelle


Besonders spannend Partie zwischen Hubert und Thomas in der letzten Runde: Hubert genügte ein Remis zum Turniersieg, aber auch Thomas musste unbedingt gewinnen, wenn er Zweiter (falls Matthias gepatzt hätte) oder Dritter werden wollte. Kurz: Thomas gewann nach Zeit und Matthias war lachender (nein, nicht Dritter!) Erster, da er seine Partie gegen Pavel gewinnen konnte.

Glückwünsche an die Pokalgewinner:

Rang 1 Matthias Behrwaldt (erhielt den Wanderpokal + kleinen Pokal extra)
Rang 2 Hubert Kappelhoff (Pokal für den 2. Platz)
Rang 3 Thomas Kaß (konnte Pokal wählen zwischen "Bester Gast" und "3.Platz",
entschied sich für Ersteren) - ein ganz großes DANKE für deine Teilnahme, Thomas!
Rang 4 Norbert Fortmann (erhielt daher den Pokal für den 3.Platz)
Bester Senior wieder einmal Gerhard Lawin (wird in zwei Monaten 90)
Bester Jugendspieler Edwin Lee

Es hat allen wieder einmal Spaß gemacht. Und daher: Auf ein Neues im Juni 2009!

Zurück zu BSK-Aktuell