Bramfelder Schachklub von 1947 e.V.

Minni und Mickey beim Blitzschach

Die Jugendabteilung wird geleitet von Jugendwart Lothar Lekat,
Jugendsprecher ist
Daniel Rezulak.

Zum Überblick über die Geschichte der Jugendabteilung geht es hier.

2011:
Allen Kindern und Jugendlichen ein Herzliches Willkommen im BSK!

*****

Bitte vormerken: am 10.01. um 17.30 Uhr bitte pünktlich kommen: Jugendvertreterwahl!

20.12.:   Bei unserem vorweihnachtlichen Beisammensein fehlten leider auch wieder einige Kinder. Schade - der Weihnachtsmann hat die eigentlich ihnen zugedachten Geschenke anderweitig vergeben...
Dominic und Michelle freuten sich über kleine Pokale für die im Laufe des Jahres gezeigten Leistungen: beide sind immer mit Feuereifer dabei. Knapp war die Entscheidung zwischen Dominic und Nico, der sich als kleinen Ausgleich zuerst ein Geschenk aussuchen durfte.

Als Gast war Tom B. gekommen, den ich fast mit falschem Vornamen angesprochen hätte - so ähnlich sieht er einem früheren Spieler von uns. Tom versprach wiederzukommen.

03.12.:   Michelle Münch (7) traute sich, am U16-Mädchen-Schnellturnier des Hamburger Schachjugendbundes (7 Runden 2x15 Min.,  34 Teilnehmerinnen) teilzunehmen. Zu recht, wie man sah:

Urkunde für Michelle, Rang 10

Michelle gewann vier der sieben Partien, toll.
Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschneiden, wir sind stolz auf dich!!!



23.11.:  Jennifer Heidmann und Louisa Asuagbor (beide U8) sind eingetreten und sind mit Eifer dabei.

05.11.:: Teilnahme am U13-Turnier des SKJE.   Mit drei Teilnahmern waren wir dabei, drei weitere hatten wohl Interesse - leider fehlte die endgültige Rückmeldung. Für das Turnier hatten 132 Teilnehmer gemeldet.
Es erreichten Michelle Münch (6 J., zweitjüngste Teilnehmerin) 2.1/2 aus 9 - toll, Rang 121! -,  Nico Kleemann (U13, 3.1/2 aus 9, Rang 96) war diesmal leider zu schnell und daher unkonzentriert) und Dominic Henning (U10, 5.1/2 aus 9, Rang 35 - toll!). Genauso wichtig wie das Ergebnis: alle drei zeigten sich benehmensmäßig von ihrer besten Seite, danke dafür! Nebenbei: von Anfängern bis zu spielstarken Kindern (Turniersieger Jacob Pfreundt hat DWZ 1734) war alles dabei.
..

Oktober: Leider war die Beteiligung an den Trainingsabenden sehr unregelmäßig, auch auf Pünktlichkeit sollte man mehr achten. Folge: die BSK-Jugend-VM hat keinen regulären Verlauf, schade.

28.09.:  Unsere vereinsinterne BSK-Jugendmeisterschaft im Schnellschach hat begonnen, die Jugendlichen (RL 11 und 12) werden wohl nicht teilnehmen. Farbtausch in der zweiten Partie. Hier die ersten Ergebnisse:

RL Name
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
Punkte
1    Dominic
xxx


1   1








2
2    Nico

xxxx
1   0









1
3    Jakob

0   1
xxx









1
4    Jannis
0   0


xxx








0
5    Luca




xxx
1   0






1
6    Johannes




0   1
xxx






1
7    Victor






xxx
1  =
       
      
     
      
1,5
8    Michelle






0   =
xxx


      

0,5
9    Feryal








xxx




10  Fatma









xxx



11  Daniel










xxx


12  David











xxx



28.09.: Wir begrüßen als neues Mitglied Jannis Rohrbeck. Willkommen im Bramfelder Schachklub!

20.09.: Luca
kam wieder und trat der Jugendabteilung bei. Willkommen im Bramfelder Schachklub!

13.09.:
Der kleine Luca kam als Gast und kommt garantiert wieder: nach Ende der Jugend-Trainingszeit wollte er am liebsten noch bleiben und bei den Großen zuschauen...


27.08: Am Sonnabend ging es mit sechs Kindern zum U16-Jugend-Turnier (9 Runden, Schweizer System) nach Poppenbüttel ins CvO-Gymnasium. Ausrichter waren die Schachfreunde Sasel. Teilgenommen habenen Nico, Dominic, Feryal, Michelle, Victor und Jakob.  Dass wir nicht für die ersten Plätze infrage kamen, stand schon vorher fest (die ersten sieben der Rangliste nach DWZ könnten auch in unserer 1. Mannschaft spielen...).

Michelle (U8)   (vor kurzer Zeit gerade 7 Jahre alt geworden) hatte sich wohl mehr versprochen: es wurden 1.1/2 Punkte. Michelle spielte in ihrer vorletzten Partie die längste Partie des Turniers, und das am Ende unter den Augen von Hendrik Schüler (Referent für Ausbildung im Hamburger Schachverband).  Inwieweit sie der Autounfall bei der Anfahrt auch während der Partien noch behinderte, weiß ich nicht.

Feryal (U10)  spielte leider erst in den letzten beiden Runden in etwa so, wie ich ihr das gesagt hatte. Ihr Ergebnis: 1x Spielfrei plus 1.1/2  Punkte aus den letzten beiden Partien.

Victor (U10)   fühlte sich nicht gut, hielt drei Partien durch und gab dann  krankheitsbedingt auf. Gute Besserung (einen kleinen Preis bekommt er nachträglich).

Nico (U14)   hatte in der Nacht zum Sonnabend Lesenacht in der Schule und war erst um 3 Uhr im Bett, dazu die nächtlichen Gewitter - viel geschlafen hatte er wohl nicht. Dass er doch noch auf 4 Punkte kam, war toll.

Dominic (U10)   erreichte ebenfalls 4 Punkte und war damit zufrieden, da er damit besser als im Vorjahr abschnitt.

Jakob (U12)   war an diesem Tage unser erfolgreichster Teilnehmer. Mit 5 Punkten (Rang 41) gehörte er zu einer Gruppe von 25 Teilnehmern, die auch diese Punktzahl erreichte.

Alle Teilnehmer konnten sich nach Turnier-Ende über einen Preis freuen, für einen Pokal hat es leider nicht gereicht.

Warten auf die Siegerehrung
2 Glücksfeen
Michelle, Nico und Jakob
Michelle und Feryal als Glücksfeen, Dominic
(bei der Verlosung der Einkaufsgutscheine)


Dank an Veranstalter Frank Tobianski samt Team für die sehr gute Organisation; uns allen hat es sehr gefallen, im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

*****
Juni 2011: 

28.06.: Victor ist eingetreten, und Stella ließ sich eine Eintrittserklärung mitgeben. Nico Dölling und Vlad Plaskonny sind zum 30.06. aus schulischen Gründen ausgetreten.

21.06.:  Wieder gute Beteiligung, Michelle (6) brachte ihre Freundin Stella (7) mit. Und Victor war auch wieder da und ließ sich einen Aufnahme-Antrag mitgeben. Schade, dass Timo (15) nicht wiederkam - wahrscheinlich vermisste er gleichaltrige Jugendliche(?).

18.06.: Nico Kleemann spielte heute beim 5. SV-Eidelstedt-U14-Turnier (9 Runden, 2x15 Min., 48 Teilnehmer). Noch sehr unerfahren hatte er es in der ersten Runde gleich mit dem späteren Turniersieger (mit 8 aus 9, DWZ 1706)
Jakob Pfreundt zu tun: deutlich verloren, klar.

Nico und Jakob Pfreundt waren auf den Beginn
Nico und Jakob warten auf den Turnierbeginn

Auch die zweite Partie ging verloren. Doch dann besann sich Nico, spielte besser und gewann die nächsten beiden Partien, die eine der beiden sehr schnell. Es folgte eine Niederlage, in Ordnung, doch dann wieder zwei Siege. 4 aus 7 - ging da noch etwas? Hoffnung auf eine Platzierung unter den ersten 10 keimte bei mir auf. Leider war die Spannung bei Nico weg - die letzten beiden Spiele endeten mit überflüssigen Niederlagen, schade. Fazit: es wurde Rang 31.
Trotzdem: großes Lob an Nico für die erzielten Punkte und seine einwandfreihe Haltung während des Turniers.
Und die größere Sorgfalt im Spiel kommt mit der Spielpraxis, da kannst Du sicher sein!



14.06.: Heute konnten wir wir drei neue Kinder als Mitglieder der Jugendabteilung begrüßen: Michelle Münch, Fatma und Feryal Khalil sind eingetreten. Herzlich Willkommen bei uns im BSK! - Als Gäste schauten außerdem Victor und Timo herein; ich bin ziemlich sicher, dass sie wiederkommen.

04.06.: Kaum eingetreten traute sich Nico Kleemann (12) auf ein Turnier in Sasel. "Schach am Markt" - ein Turnier, an dem die Jugendlichen auch gegen Erwachsene spielen und getrennt gewertet werden. Klar, dass es für Nico sehr schwer wurde: er zählte nur zu den Schlusslichtern und konnte sich über ein Buch freuen.


*****
Mai 2011:

Nico Kleemann (12) ist eingetreten, herzlich willkommen bei uns. Als interessierte Gäste begrüßten wir Feryal (9), ihre Schwester Fatma (7) und die kleine Michelle (6). Michelle hat es sogar geschafft, in diesem Jahr als Vereinslose am Dähne-Pokal teilzunehmen; zwar hat sie leider verloren, dürfte aber in diesem Jahr als jüngste Teilnehmerin in die Geschichte der Deutschen Pokaleinzelmeisterschicht (= Dähne-Pokal) eingehen, vermute ich mal.

Nicht so erfreulich: Nico Jaskotka und Vlad Plaskonny sind ausgetreten, Nico Dölling hat seinen Austritt angekündigt; alle geben schulische Gründe an. Wir bedauern ihren Austritt und wünschen für die Zukunft alles Gute.


*****

22.02.: Ämtertausch: neuer Jugendsprecher ist Daniel Rezulak, Vertreter ist Vlad Plaskonny.


05.02.:   Dritter und letzter Spieltag in der U10b  für Dominic in der 
HJET:  er startete an Brett 2 und stand auf Verlust, konnte die Partie aber umbiegen und gewann. In der nächsten Partie einigte man sich auf Remis (zwei Bauernketten standen sich gegenüber, nur noch die Könige dahinter). In der dritten Partie kam es zu einem schnellen Sieg - leider für den Gegner... Fazit der drei Spieltage: 5.1/2 aus 9,  gegenüber dem Vorjahr keine Verbesserung. Mit etwas mehr Überlegung und langsameren Spiel hätten es ein paar Punkte mehr sein können. - Totzdem: 50% erreicht, gut.

U12-1: Jakob erschien krankheitsbedingt wieder nicht und schied aus der Wertung aus (1.1/2 aus 2).

29.01.:  Zweiter Spieltag für Dominic in den HJET: in der ersten Partie konnte Dominic einen klaren Rückstand mit konzentriertem Spiel aufholen und gewinnen - toll gekämpft! Leider spielte er die beiden nächsten Partien zu schnell und verlor, schade. Aber trotzdem kann mit ein wenig Glück und sorgfältigem Spiel  am nächsten Spieltag am Ende eine gute Platzierung herauskommen.

22.01.:
 
Mit nur zwei Teilnehmern stiegen wir heute in die HJET (externer Link) ein. In der U10 (spielt ohne Uhr, drei Partien pro Spieltag)) gewann Dominic alle drei Partien - ein optimaler Einstieg, bravo! Aber Vorsicht: nicht zu schnell ziehen - die schweren Gegner stehen noch aus!

Jakob trat in der U12-1 (1:30 h pro Spieler und Partie) an. Das Mitschreiben der Partien war für ihn noch ungewohnt und nahm ihm einen Teil der Konzentration. Dennoch konnte Jakob die erste Partie durch ein tolles Matt für sich entscheiden. In der zweiten Partie verlor er die Qualität und war dann recht glücklich, dass sein Gegner wenig später Remis anbot. 1.1/2 Punkte aus zwei Partien - gut!
Leider muss Jakob am nächsten Spieltag aussetzen und greift erst wieder am 5. Februar ins Turnier ein.



Jugendspieler gesucht!

Wir hoffen, dass Du mal persönlich reinschaust! Ja, genau DU bist gemeint!

Wann: dienstags von 17.30 bis 18.45 Uhr (danach die Erwachsenen)Tweety
Wo: Gropiusring 43, Haupteingang GS Steilshoop, dann 1. Tür rechts              

   


BSK-LOGO
Zurück zur Homepage