HMM 2004, Runden 5 und 6


06.04.:  HMM 2004, Kreisliga D, Runde 6:
Bergstedt 1     4 - 4     BSK 2
1
Lehmann
1/2-1/2
Kirsanow
11

5
Brunken
1/2-1/2Hencke
17
2
Reder
1/2-1/2Kaß
12

6
Rothenburg
1/2-1/2Bartlitz
18
3
Klostermann
1-0
Runk
14

8
Degner
1-0
Kühner
33
4
Friedrich
0-1
Fortmann
16

16
Meier
0-1
Wachtmann
36
Das Mannschafts-Remis verdankt man diesmal Jörg an Brett 8, der seinen nach DWZ-Zahl sehr deutlich besseren Gegner überraschend bezwingen konnte.

06.04.:  HMM 2004, Kreisliga C, Runde 6:
BSK 3    3 - 5     Rösselsprung 1
22
Witthöft
0-1
Peske
1

26
Lawin
0-1
Kruse
5
23
Jahn
1-0
Kröger
2

27
Schäfer
0-1
Still
6
24
Modrak
1/2-1/2 Evers
3

28
Meyer
1/2-1/2 Edelmann
7
25
Stapp
0-1
Cahillane
4

35
Habben
+ - -
Köhler
8
Auch gegen nur sieben Spieler konnte die Niederlage nicht abgewendet werden.

02.04.:  HMM 2004, Stadtliga B, Runde 6:
HSK 6     5 - 3     BSK 1
51
Atri Sangari
1/2-1/2
Coser
1

55
Breytmon
1-0 Bolz
6
52
Palm
0-1
Kaye
2

56
Obreht
+ - -
Krüger,Dr.
7
53
Meyer
1-0
Dimke,Dr.
4

58
Schüler,Dr.
1/2-1/2 Juckschat
7a
54
Rettieck
1-0 Kappelhoff
5

60a
Smolkina
0-1
Hencke
17

Eine unnötige Niederlage: der MF stand am Rande, hätte spielen können, und erfuhr erst nach Spielbeginn, dass Lutz abgesagt hatte.  Und an zwei Brettern  wäre auch ein Sieg statt einer Niederlage drin gewesen - aber hinterher ist man ja immer schlauer...



23.03.:  HMM 2004, Stadtliga B, Runde 5:
BSK 1     4.1/2 - 3.1/2     Schachfreunde  3
1
Coser
1-0
Kroencke
21

6
Bolz
1/2-1/2Striege
25
2
Kaye
1-0
Steinmetz
22

7
Krüger,Dr.
1/2-1/2Schroeder
26
3
Isinger
0-1
Keuchen
23

7A
Juckschat
1/2-1/2Niemeyer
27
4
Dimke,Dr.
1/2-1/2
Jaeger
24

8
Behrwaldt
1/2-1/2Tatliak
83
In Anbetracht der Stärke der  Stadtliga B dürfte damit der Klassenerhalt sicher sein.
 

19.03.:  HMM 2004, Kreisliga C, Runde 5:
Langenhorn 2    2.1/2  -  5.1/2    BSK 3
11
Naumann
1/2-1/2
Frank-Barkhausen
21

16
Huber
0-1
Stapp
25
12
Vilenica
1/2-1/2 Witthöft
22

17
Manowski
1-0
Lawin
26
14
Becker
0-1
Jahn
23

19
Muhs
0-1
Schäfer
27
15
Blank
1/2-1/2 Modrak
24

36
Kuchel
0-1
Meyer
28

Ein wertvoller Auswärtssieg, der Hoffnung für zukünftige Begegnungen macht.  Mannschaftsführer Ronald Modrak war mit seinem Remis nicht zufrieden: schon wieder eine Partie,  in der er eine gute Stellung nicht in einen Sieg umwandeln konnte. Funktionärslos?  :-)


02.03.:  HMM 2004, Kreisliga D, Runde 5:
BSK 2     3.1/2 - 4.1/2    Sasel 1
11
Kirsanow
0-1
Hering
1

17
Hencke
0-1
Franz
5
12
Kaß
1-0
Uecker
2

18
Bartlitz
0-1
Tranelis
6
14
Runk
0-1
Lewin
3

25
Stapp
1-0
Frische
7
16
Fortmann
1/2-1/2
Koch
4

33
Kühner
1-0
Fallseher
8

Knapp verloren, aber es hätte auch anders kommen können:  Juri  wurde vom Gegner Remis angeboten - der war in Zeitnot. Nicht angenommen, Ergebnis siehe oben - Pech.  Zwei weitere Partien hätten nicht verloren werden dürfen, aber hinterher ist man ja immer schlauer...  Und dass diese Seite auch gelesen wird, ist toll: Thomas (von mir in der vorigen Begegnung als "Remiskönig" betitelt;-)) gewann seine Partie in tollem Stil. Weiter so, Thomas, strafe mich Lügen! Norbert war gesundheitlich wohl nicht so gut drauf - remis. Harald und Sebastian gewannen ihre Partien klar - an den Ersatzleuten lag es also wieder einmal nicht.




 zurück zu BSK-Aktuell