HMM 2004, Runden 3 und 4

27.02.: HMM 2004, Stadtliga B, Runde 4:
SKJE 1     5.1/2 - 2.1/2     BSK 1
2
Schüler
1-0
Coser
1

7
Zobel
0-1
Bolz
6
3
Kussin
1/2-1/2
Kaye
2

9
Buchheister
1-0 Dr.Krüger
7
4
Ahmels
1/2-1/2 Isinger
3

10
Rakow
1/2-1/2 Juckschat
7a
6
Jürgensen
1-0 Dr.Dimke
4

21
Thormann
1-0 Behrwaldt
8
Alles  andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung gewesen - so hielt sich das Ergebnis im Rahmen der Befürchtungen.

 
25.02.: HMM 2004, Kreisliga D, Runde 4:
Volksdorf 3     2.1/2 - 5.1/2    BSK 2
22
Senft
0-1
Kirsanow
11

27
Behrendt
0-1
Hencke
17
24
Benthack
1/2-1/2
Kaß
12

28
Zillen
0-1
Bartlitz
18
25
Schröder
0-1
Runk
14

29
Schrader
0-1
Lawin
26
26
Boeck
1-0
Fortmann
16

39
Becker
1-0*
Kühner
32
*erste Handy-bedingte Niederlage: nach einer halben Stunde kam ein Anruf - Partie in ausichtsreicher Position verloren, klar. Trotzdem dumm gelaufen: es passierte ausgerechnet dem einzigen Spieler, der von dieser Regelung noch keine Kenntnis hatte (bei Bekanntgabe war er nicht da)...

An den Brettern 1 und 3 schienen unsere Spieler schon in Zeitnot zu geraten, als sie dann doch noch ihre Spiele gewinnen konnten. Thomas an 2 entwickelt sich zum Remis-König; Norbert an 4 hatte den Gegner wohl unterschätzt oder war in Gedanken bei der Organisation des Alsterufer-Turniers, schade. Heiko, Heinz und Gerd (wird in diesem Jahr 86!) sicherten den klaren Sieg. Nebenbei: mit jetzt 7:1 Mannschaftspunkten dürfte der Klassenerhalt endgültig gesichert sein!


17.02.: HMM 2004, Kreisliga C, Runde 4:
BSK 3     2 - 6    HSK 16
21
Frank-Barkhausen
0-1
Rühr
151

25
Stapp
0-1 Mumme
156
22
Witthöft
0-1 Kruppa
152

26
Lawin
1-0
Haak
157
23
Jahn
0-1 von Bargen
154

27
Schäfer
0-1 Frackowiak
158
24
Modrak
1/2-1/2
Zierott
155

28
Meyer
1/2-1/2 Bischoff
159


10.02.: HMM 2004, Stadtliga B, Runde 3:
BSK 1     5 - 3    Pinneberg 2
Interessant war diese Begegnung auch unter dem Blickpunkt, dass einer unserer früheren Spieler jetzt für den Gegner spielte. War schön, Dich mal wiederzusehen, Detlef!
1
Coser
0-1
Kuhn
11

6
Bolz
1-0
Lemke
15
2
Kaye
1-0
Hachmann
12

7
Dr.Krüger
1/2-1/2 Junker
16
3
Isinger
1/2-1/2
Doerge
13

7a
Juckschat
1/2-1/2 Koester
17
5
Kappelhoff
1/2-1/2 Griwenka
14

8
Behrwaldt
1-0
Hochreiner
18

V. Isinger nach dem Spiel



Bild links:
Noch vom Spiel angespannt wirft Victor Isinger (Brett 3) nach dem Spiel noch einen kritischen Blick aufs Brett. "War wirklich nicht mehr drin als das Remis?" scheint er zu überlegen. - Stimmt, war nicht!
Und Glückwunsch: der halbe Punkt war der, der zum Mannschaftssieg noch fehlte.









Bild  rechts:
Hubert Kappelhoff  (Brett  4) bei der Analyse seines Spiels. Im Hintergrund  Heiko Hencke (2.Mannschaft).

Hubert und Heiko


05.02.: HMM 2004, Kreisliga C, Runde 3:
Schachfreunde 5    4.1/2 - 3.1/2    BSK 3
41
Gharsallah
0-1
Witthöft
22

47
Meidlein
0-1
Schäfer
27
42
Schönherr
1/2-1/2
Modrak
24

48
Meyer
1-0
Meyer
28
43
Rädisch
1-0
Stapp
25

49
Gronau
1-0
Habben
35
45
Weidmann
0-1
Lawin
26

50
Bruck
+ - -
Wachtmann
36
Eine Niederlage, die knapper ausfiel, als zu erwarten war. Mit ein wenig Glück und voller Mannschaft hätte es auch anders kommen können.


03.02.: HMM 2004, Kreisliga D, Runde 3
BSK 2    4.1/2  - 3.1/2    Billstedt 2
11
Kirsanow
1-0
Fischer
11

17
Hencke
1/2-1/2Klemt
15
12
Kaß
1/2-1/2
Klose
12

18
Bartlitz
1/2-1/2Biglar
17
14
Runk
0-1
Meyer
13

24
Modrak
0-1
Bock
18
16
Fortmann
1-0
Hornytskyy
14

25
Stapp
1-0
Trost
21
5 - 1 Mannschaftspunkte nach drei Spieltagen: das ist mehr, als man (in Anbetracht der beiden Austritte nach Mannschaftsmeldung) erwarten konnte. Spielentscheidend heute, dass die beiden 1700er auf Billstedter Seite (die DWZ-Stärksten an Brett 4 und 5) dank Norbert und Heiko insgesamt nur einen halben Punkt holten.