Bramfelder SK v. 1947 e.V. - Jugendabteilung


SG BSK 2  /  Jugend-Kreisliga A
(alle Ergebnisse aus unserer Sicht)
Mannschaftsführer ist Philip Craib
RLName,VornameHSK 8
27.03. H
BSV
03.04. A
KSH 5
17.04. H
NTSV *
04.05. A
SCS 5
15.05. H
SKJ 6
12.06. H
KSH 3
18.06. A
II.1Kirsanow,Simon
3 - 12 - 2
3 - 03 - 02 - 2
II.2Craib,Philip1 - 31 - 31 - 31 - 33 - 01 - 33 - 1
II.3Glöck,Roman2 - 23 - 13 - 13 - 13 - 01 - 33 - 1
II.4Ta,An1 - 31 - 3
3 - 13 - 02 - 23 - 0
II.5Sorine,Vitalig3 - 13 - 13 - 13 - 13 - 03 - 13 - 1
II.6Haider,Omar

3 - 1


3 - 0
II.7Schneider,John Patrick1 - 31 - 3
1 - 33 - 01 - 33 - 1
II.8Machura,Christopher3 - 11 - 33 - 1



II.9Sölch,Tobias3 - 11 - 33 - 12 - 23 - 03 - 1
II.10Khosrawi,Wahid1 - 3





II.11Wolter,Jan-André


1 - 3


II.12Kröger,Michele






II.13Riemer,Kirill

3 - 03 - 13 - 03 - 13 - 1

Mannschaftspunkte:0 - 20 - 22 - 02 - 0 *2 - 02 - 02 - 0

Brettpunkte:15 - 1714 - 1821 - 1017  - 1524 - 017  - 1423 - 7

(* = Spielbericht s.u.)

H = Heimspiele:  Bildungszentrum Steilshoop, Eingang Gesamtschule, Gropiusring 43
        Raum E 17 / E 18 (Erdgeschoss) oder O 81 / O 82 / O 83 (1. Stock)

A = Auswärts:
18.06.:  Schule am Niendorfer Marktplatz 5 - 7, Haus 3, 2. Stock
 

Tabelle (inoffiziell):
- einige Ergebnisse evtl. fehlerhaft -
 
Jugend-Kreisliga A
1
2
3
4
5
6
7
8
MP
BP
Rang
1
KSH 5 zurückgezogen
X
12
10
11
 
 
 
14
0
47
2
NTSV
18
X
15
 
18
12
13
17
4
75
5
3
SG BSK 2
21
17
X
17
23
15
14
24
8
110
2
4
SKJE 6
21
 
14
X
23
17
20
 
6
74
4
5
KSH 3
 
12
 7
8
X
 8
 6
12
0
53
 7 
6
HSK 8
 
20
17
14
21
X
16
18
9
106
1
7
BSV
 
18
18
11
22
16
X
16
8
101
3
SCS 5
17
14
 0
 
19
14
16
X
3
63
 6 
Am Ende wurde es Platz 2.

   Ergebnis-Tabelle ohne Gewähr, Quelle Site des HSJB.

Spielbericht NTSV - SG BSK 2 (geschrieben von Jugendwart Peter Schneider):
Als wir nach etwa 10-minütiger Verspätung wegen der republikanischen Einstellung der NTSV-Jugendtrainer ("Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige!") im Sitzungssaal des Lokstedter Ortsamtes unseren Jugendkreisliga-Kampf begannen, erobert Jan-André Wolter an Brett 7 mit folgenden Zügen in wenigen Minuten glatte zwei Türme seines Gegners: (Wolter-Baback) 1.e4 e5 2.Dh5 Sh6 3.Dxe5+ De7 4.Dxc7 Sa6 5.Dc4 b6 6.d4 Dxe4+ 7.Se2 Lb4+ 8.Ld2 d5? 9 Dc6+ Ld7? 10.Dx8+ Ke7 11.Dxh8. Dass diese Partie dann noch bis zum 70.Zug dauern sollte, war hier nicht zu erahnen. Am 8.Brett konnte Kirill Riemer in seinem ersten Einsatz in dieser Saison hingegen mit Schwarz schnell den Sieg erringen und auch sein Freund Vitalig Sorine an Brett 4 hatte bereits die Dame seines Gegners gegen nur eine Leichtfigur gewonnen und gewann kurze Zeit später.Vier aus vier! Glückwunsch Viatalig! So schadetete das Remis  von Tobias Sölch an 6 überhaupt nicht; denn auch die übrigen Bretter sahen durchaus günstig, mindestens aber ausgeglichen aus. Nur J.P.Schneider an 5 übersah in vorteilhafter Stellung einen Doppelangriff per Abzug auf Dame und Läufer als er sich einen völlig harmlosen Bauern einverleibte. Die "Verdauungsbeschwerden" kosteten dann zuerst den Läufer und bald danach noch einen Turm: Aufgabe! Als nächster beendete An Ta seine solide Partie mit einem klaren Sieg: 3,5 zu 1,5 für den BSK. Aber was war aus Jan's Partie geworden: Nachdem sein Gegner erst ein ein einzügiges Erstickungsmatt mit dem Springer und später noch eine Abwicklung zum Remis durch Dauerschach übersehen hatte, hatte Jan indem er einer Springergabel entkam in einer zweiten solchen seine Dame eingebüsst. Trotzdem: mit Turm und zwei Leichtfiguren gegen Dame ist in dieser Klasse noch alles möglich. Noch diversen heftigen Ausschlägen der Waagschale konnte Jan endlich in eine klare Remis-Stellung abwickeln. Hier konnte ich als
Turnierleiter aufklären, dass der für Jan geforderte Strafzug mit dem König als Folge, den gefesselten Läufer zu ziehen, schon seit einiger Zeit nicht mehr den FIDE-Regeln entspricht. Statt dessen konnte er Dame und Bauer gegen Turm und Läufer gewinnen. Aber wer dann in der Stellung (W: Kb5 S:Kc7, Bb6 Weiß am Zug) mit 63.Ka6?? fortsetzt, zeigt doch eine
gewisse Endspielschwäche. Und mit König und Dame mattsetzen konnte der Gegner. Ergo nur noch 3,5 zu 2,5 für uns. Aber Roman Glöcks Partie an Brett 2 mit Turm und Läufer mehr stand schon lange krass auf Gewinn.Mindestens einmal wurde ein einzügiges Matt übersehen. Und für alle Fälle stand jetzt auch noch Philip Craib am Spitzenbrett besser, da seine Bauern im Endspiel mit Springer und Turm auf beiden Seiten schneller einzulaufen drohten. Leider sind Springer so tückisch und auch
hier entschied wieder einmal die Springergabel, die Philip die Qualität kostete. Zwar wehrte er sich noch heldenhaft, aber leider vergeblich. Jetzt stand es gegen 19 Uhr spitz auf Knopf: 3,5 beide. Und an Brett 2 wurde von NTSV auf Remis reklamiert, da lt. Partieaufzeichnung bereits dreimal die gleiche Stellung auf dem Brett war. Das war zwar objektiv richtig, denn Roman hatte den Damenschachs von f8 und f6 nur immer wieder den Turm g8 bzw. g7 entgegengesetzt. Aber auch hier half Regelkunde: Zum Glück war Roman am Zug und daher hatte sein Gegner überhaupt nicht das Recht, einen Antrag auf Remis zu stellen. Und weil Roman aufpasste, vermied er nach einigem Nachdenken die erneute Wiederholung indem er sich schweren Herzens von einem Läufer trennte. Das heißt: er war dazu bereit um das Remis zu vermeiden und evtl. noch mit dem Mehrturm zu gewinnen - allein der Gegner glaubte wohl an eine ganz finstere Falle und verschmähte das fette Opfer. Damit wurde Roman wieder etwas leichtsinnig und eröffnete im Bestreben seine Figuren zu aktivieren dem Gegner eine Möglichkeit zum einzügigen Matt, welches aber mit viel Dusel für uns auch übersehen wurde. Wenige Züge später war dann
endlich die Kuh vom Eis und die Dame nicht nur aller Möglichkeiten Schach zu bieten beraubt, sondern auch in akuter Gefahr erobert zu werden. (Und für alle Fälle hatte Roman sogar noch einen vorgeschobenen Freibauern). Endlich gab Romans Gegner auf und wir konnten unseren knappen und natürlich verdienten Sieg geniessen und freudig der "Presse" mitteilen.

15.05.: SCS 5 trat leider nicht an!



Jugendlogo
Zurück zur Jugend-Startseite
Zurück zu BSK-Aktuell
Zurück zur SG BSK