Bramfelder Schachklub von 1947 e.V.

BSK-Logo-

BSK-Aktuell
 
BSK-Aktuell enthält Meldungen dieses Jahres; alle HMM-Ergebnisse findet man auf den Seiten des Hamburger Schachverbandes; hier nur unsere Mannschaftskämpfe in der HMM 2013 sowie sonstige aktuelle Meldungen aus dem BSK. Ältere Meldungen siehe Archiv Links am Ende der Seite oder in den Infos der Vorjahre, zu denen man über die Klubinfo gelangt.


Am 22. Mai 2013 bestand unsere Homepage 16 Jahre.

  Für die nächste Spielzeit suchen wir dringend noch einige Spieler/innen, die sich zutrauen,
mit unserer Bezirksligamannschaft den Aufstieg in die Stadtliga zu erreichen!!!


Schau doch am Dienstag mal herein, wir brauchen DICH!


>>> In den Sommerferien treffen wir uns im JETZT, Gründgensstr. 22 <<<

Wohin am Donnerstag / Freitag  / Sonnabend / Sonntag ab 14.30 bis 18 Uhr? - Klar:
zur Schach-Ecke im Erich-Ziegel-Ring / Ecke Mittelachse (vor EZR 70 - 72)!  Zwei Gartenschach-Felder und vier Schachtische warten...
(bei schönem Wetter, mindestens 14 Grad sollten es schon sein!)

Schach-Ecke im Erich-Ziegel-Ring Juni 2011


2013

28.06.:   Hinweis: auch an den kommenden beiden Dienstagen kann man noch ins Sommerpokalturnier einsteigen! 
             Dienstags im "JETZT", Gründgensstaße 22, Anmeldung jeweils bis 18.45 Uhr vor Ort.


20.06.:
  Zum 1. Juli können wir zwei neue Mitglieder begrüßen. Beide kommen von Schachfreunde Hamburg. Sie spielten dort zuletzt in der Stadtliga und werden künftig unsere Erste verstärken.  Beiden ein Herzlich Willkommen im Bramfelder Schachklub, Robert und Marcel!

16.06.: Bitte beachte die Ausschreibungen für unsere Turniere (Sommerpokal, Willi-Kaufholt-Gedächtnis-Pokal) und gib rechtzeitig an, ob Du an der internen Vereinsmeisterschaft 2013 (ab September, mit DWZ-Auswertung) teilnehmen möchtest.



13.06.:  Auch für die HMM 2014 sind uns unsere Räume sicher. Während des Abrisses des Bildungszentrums und der anschließenden Neubebauung soll es dann eine Ausweichlösung geben.

11.06.:
HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 9:

Ein Sieg war Pflicht, wenn man sich den Klassenerhalt sichern wollte. Und das klappte klar, da der HSK die Spieler an den ersten beiden Brettern ersetzen musste (unsere RL-Nr. 1 fehlte allerdings auch).

                           BSK 1      5.1/2 - 2.1/2     HSK 15                           
1
2
Ulrich,Andreas1 - 0
Yousofi, Ahmad143

5
6
Fortmann,Norbert
1/2-1/2 Hübner, Georg W.147
2
3
Krüger,Lutz, Dr.
1 - 0 Beilfuß, Björn 144

6
7
Bartlitz,Heinz 0 - 1
Grube, Bernd 148
3
4
Dybowski,Georg 1 - 0 Heinze, Bernd 145

7
8
German,Pavel1/2-1/2 Graffenberger, Wilhelm 149
4
5
Behrwaldt,Matthias1/2-1/2
Behrensen-Senfft, Jörn 146

8
12
Busse,Tom
1 - 0 Kibilka,U.
228

Letztendlich wurde es doch noch der 7.Rang; der lange Zeit drohende Abstieg konnte vermieden werden. Dank an alle Stammspieler und Reservisten, die dazu beigetragen haben.   
Glückwunsch zum Klassenerhalt!


11.06.:   HMM 2013, Kreisliga D, Runde 9:

Staffel-Sieg für St.Pauli 6 und Klassenerhalt für BSK 2 standen schon vorher fest.

     St.Pauli 6       7.1/2  -  1/2       BSK 2                           
1
51
Krüger, Ingo 1 - 0
Schneider,Peter11

5
55
Nagendirarajah, Anteny 1/2-1/2
Bett,Klaus-Peter 17
2
52
Pätsch, Frank 1 - 0 Busse,Nils Henrik13

6
56
Kamm, Karsten 1 - 0 Möller,Christine18
3
53
Seehagen, Jan 1 - 0 Lekat,Lothar15

7
57
Niehaus, Frank   + - - Pawlos,Uwe
23
4
54
Gutknecht, Jörg 1 - 0 Meyer,Hans-Georg16

8
81
Cohnen,C.
1 - 0 Rohrbeck,Jannis
26

Die erwartete hohe Niederlage. Aufsteiger St.Pauli 6 gegen die Mannschaft auf dem vorletzten Platz - aussichtslos. Klaus an Brett 5 war der Einzige, der wenigstens ein Remis erzielte. Trotzdem:
Glückwunsch zum Klassenerhalt!



29.05.:   
Die zweite Mannschaft hat den Verbleib in der Kreisliga sicher, ganz gleich, wie der letzte Mannschaftskampf gegen Spitzenreiter St.Pauli (11.06.) ausgeht. Einziger Absteiger in dieser Staffel ist Mümmelmannsberg.

27.05.:  
HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 8:

        Farmsen 1       7.1/2  -  .1/2        BSK 1                         
1
1
Dimke, Dr.Markus+ - -
Krüger,Dr.Lutz3

5
6
Grabinski, Horst1 - 0
German,Pavel
8
2
2
Abicht, Till1/2-1/2 Dybowski,Georg4

6
7
Neutsch, Steffen 1 - 0Faden,Maximilian
8a
3
3
Coser, Oliver 1 - 0 Fortmann,Norbert
6

7
8
Panter, Bernhard1 - 0 Schneider,Peter11
4
5
Sudmann, Heiner1 - 0
Bartlitz,Heinz7

8
9
Boeneke, Klaus1 - 0 Busse,Nils13

Die erwartungsgemäß hohe Niederlage, einzig Georg an Brett 2 spielte wirklich stark - Zugwiederholung rettete dem Gegner das Remis.


19.05.:  Allen Mitgliedern und ihren Familien Frohe Pfingsten!


18.05.: Auf dem Weg zur Schach-Ecke...
 
Nicht nur Schlaglöcher sind infolge des Winters immer noch nicht behoben, sondern auch auf den Fußwegen gibt es Schäden: Gehwegplatten haben sich unregelmäßig angehoben.
Mit solch einer Gehwegplatte bekam ich Streit, als ich (etwas unter Zeitdruck) auf dem Weg zur Schachecke heftig solch eine hochstehende Kante erwischte, stolperte und fiel - meine 108 Kilo wurden leider erst von meiner Nase gebremst. Und ich lernte, dass auch aus dem Nasenrücken ganz schön viel Blut rauskommen kann ;-) Zum Glück hatte ich Papiertaschentücher dabei.

Zwei Kinder, ein Mädchen und ein Junge (vom Aussehen her türkischer Herkunft, ca. 9 bis 11 Jahre alt)), hatten meinen Sturz beobachtet und halfen mir auf. Der Junge bot mir an, mich zu stützen und mit zu ihm nach Hause zu kommen, er wohne gleich da drüben, und Pflaster hätten sie auch. Sein Angebot fand ich zwar ganz toll, aber da ich nichts blutig machen wollte, nahm ich es mit Hinweis auf die nahe gelegene Apotheke nicht an.

Die Apothekerin war dann sehr nett und hat mich verpflastert. Und schaute dann etwas erstaunt drein, dass ich nicht nach Hause ging, sondern meinen Weg zu den Schachfeldern fortsetzte...

Nasenrücken aufgeschlagen, Stirn und Nasenspitze, linker Unterarm, linker Handrücken, rechter Ringfinger und beide Knie aufgeschrammt, Brille verbogen, Uhrglas zerbrochen - das war am Donnerstag. Heute ist Sonnabend, und ich habe immer noch Kopfschmerzen. Freitag und Sonnabend fiel daher Schach in der Schach-Ecke leider aus, Pfingstsonntag fraglich.

Trotzdem: Frohe Pfingsten, ...und Vorsicht auf Hamburgs Fußwegen und Straßen!

Lothar


16.05.: Bitte beachte die Ausschreibungen für unsere Turniere (Sommerpokal, Willi-Kaufholt-Gedächtnis-Pokal) und gib rechtzeitig an, ob Du an der internen Vereinsmeisterschaft 2013 (ab September, mit DWZ-Auswertung) teilnehmen möchtest.


14.05.:    
HMM 2013, Kreisliga D, Runde 8:

                               BSK 2         1.1/2  -  6.1/2         Farmsen  2                           
1
11
Schneider,Peter+ - -
Materne, Ulrich 11

5
16
Meyer,Hans-Georg0-1 Schwarzwald, Holger17
2
12
Busse,Tom Niklas
1/2-1/2
Goldbaum, Karl-Uwe12

6
17
Bett,Klaus-Peter0-1 Mense, Uwe 18
3
13
Busse, Nils Henrik0-1
Schacht, Egon 13

7
24
Münch,Michelle
0-1 Hehenberger,Friedrich
26
4
15
Lekat,Lothar0-1 Salem, Ahmed 16

8
25
Zarinelli,Luca
0-1 Bolz,Dieter
33

Dass wir diesen Mannschaftskampf  verlieren würden, war schon vorher klar: Farmsen 2 liegt auf Platz 2 und wird wahrscheinlich in die Bezirksliga aufsteigen. Peter an 1 blieb ohne Gegner, Tom einigte sich auf Remis.-  Michelle (an 7, Jahrgang 2004) spielte lange sehr gut, dann verlor sie einen Turm, den sie jedoch zurückeroberte. Fast konnte man schon an einen Erfolg glauben - doch dann wurde sie doch noch mattgesetzt.  Luca (Jahrgang 2003) an 8 traf auf einen Gegner, der sehr erfahren ist: 70 Turniere bisher gespielt. Auch nach seiner Meinung hat Luca eine sehr gute Partie gespielt, leider verloren. Danke, dass ihr ausgeholfen habt, Michelle und Luca!.
Von den übrigen Begegnungen ist nur die Partie an Brett 4 erwähnenswert - man (die Umstehenden) glaubte allgemein an ein Remis. Bis der Weiße dann doch noch einen Fehler machte  und die Partie nach 86 Zügen aufgab, da eine Bauernumwandlung nicht mehr zu vermeiden war.



12.05.: Tom Busse
stand vor dem Turnier in Bargteheide vor der Frage: in Gruppe C antreten (und wahrscheinlich Taschengeld aufbessern) oder in Gruppe B (und möglicherweise die DWZ-Zahl deutlich verbessern)? Tom entschied sich für das Taschengeld. - Ergebnis siehe Jugendabteilung. Glückwunsch, Tom.


02.05.:   Zehn unserer z.Z. 34 Mitglieder
sind im Monat Mai geboren - sieht so aus, als ob Maigeborene den Schachsport besonders lieben... Würde mich interessieren, ob andere Vereine ähnliches beobachten? - Allen Mai-Geburtstagskindern herzliche Glückwünsche!




22.04.:  HMM 2013, Kreisliga D, Runde 7:

     Großhansdorf 3       7  -  1       BSK 2                           
1
21
Schuett, Ingo 1 - 0
Schneider,Peter11

5
28
Bauhammer, Achim 1 - 0
Lekat,Lothar
15
2
23
Delhey, Matthias + - - Busse,Tom Niklas
12

6
29
Böhm, Hans-Peter 1 - 0
Meyer,Hans-Georg16
3
25
Buhlmann, Klaus 1 - 0
Busse,Nils Henrik
13

7
36
Maack,Jörn
1/2-1/2 Bett,Klaus-Peter 17
4
27
Diekmann, Heiko 1/2-1/2
Schäfer,Werner14

8
37
Timm,Guenther
1 - 0
Möller,Christine18

Tom fehlte entschuldigt, alle Anderen spielten unter Form.


16.04.: 
HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 7:

                           BSK 1      2.1/2 - 5.1/2     Sasel 1                           
1
2
Ulrich,Andreas1/2-1/2
Bahr,Peter
1

5
6
Fortmann,Norbert
1/2-1/2 Levin,Ronald
6
2
3
Krüger,Lutz, Dr.
1/2-1/2 Wiebusch,Norbert
2

6
7
Bartlitz,Heinz 0 - 1
Tobianski,Fabian
7
3
4
Dybowski,Georg 0 - 1
Blumenberg,Walter
4

7
8
German,Pavel0 - 1 Alba,S.
11
4
5
Behrwaldt,Matthias1/2-1/2 Blankenburg,
5

8
8a
Faden,Maximilian
1/2-1/2 Harbke,J..
13

Glatter Gang. Droht der Abstieg? Einzig Maximilian Faden an 8 konnte mit seiner Leistung zufrieden sein.


09.04.: 
HMM 2013, Kreisliga D, Runde 6:


                               BSK 2         3.1/2  -  4.1/2         Billstedt/Horn 2                           
1
11
Schneider,Peter0 - 1
Achackzai, Daud13

5
15
Lekat,Lothar 1 - 0
Assadi, Ahmad 17
2
12
Busse,Tom Niklas
1/2-1/2 Drapkin, Lazar14

6
16
Meyer,Hans-Georg1 - 0
Hoffmann, Alexander 18
3
13
Busse, Nils Henrik1/2-1/2 Levintovskiy, Semen 15

7
17
Bett,Klaus-Peter1/2-1/2 Koops, Christoph 20
4
14
Schäfer,Werner0 - 1 Fetahovic, Dedo 16

8
18
Möller,Christine0 - 1 Shapiro, Lev 21

Aus unserer Sicht gut die beiden Partien an Brett 2 und 3 (Tom und Nils spielten Remis), gut der Sieg von Hans (doch noch! Die Umstehenden dachten schon, dass Hans den Gewinnweg nicht sieht). Klaus bot Remis an und ärgerte sich hinterher, dass er nicht weitergespielt hatte. Christine spielte wieder eine sehr gute Partie, leider schlug zum Schluss ihre Müdigkeit zu, schade. -
Mit ein wenig Glück hätte das Endergebnis auch andersherum  ausgehen können.  z.Z. Platz 8 von 10 - und nur eine Mannschaft steigt ab.



04.04.:
HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 6:
 

        Schachfreunde 3       6  -  2        BSK 1                         
1
21
Niemeyer, Christoph+ - -
Kappelhoff,Hubert
1

5
25
Meidlein, Karl-Heinz1 - 0
Bartlitz,Heinz7
2
22
Schweigert, Detlef 1/2-1/2 Krüger,Dr.Lutz3

6
27
Hauser, Christow 1 - 0Schneider,Peter
11
3
23
Strege, Thomas 1/2-1/2 Dybowski,xGeorg4

7
28
Kienitz, Frank 0 - 1
Busse,Tom Niklas 12
4
24
Neelsen, Andreas 1 - 0
Behrwaldt,Matthias5

8
29
Weidmann, Peter 1 - 0 Meyer,Hans-Georg16

Leider wieder mit vier Ersatzspielern angetreten - da war nichts Besseres zu erwarten:  an Brett 1 ging der Punkt kampflos weg (Hubert krank). An 2 und 3 einigten sich die Kontrahenten auf Remis. An 4 ging die Partie ebenso verloren wie an den Brettern 5 und 6. Einzig Tom konnte seine Partie gewinnen, Glückwunsch! Und Hans an 8 verlor leider seine Partie.- Fazit: zwei wichtige Brettpunkte im Kampf gegen den Abstieg...     

02.04.: Nachdem Mümmelmannsberg heute gegen GHD 3 wieder deutlich verlor, sollte der Klassenerhalt der Zweiten schon so gut wie sicher sein (in diesem Jahr jeweils nur ein Absteiger in den Kreisliga-Staffeln).



26.03.: 
HMM 2013, Kreisliga D, Runde 5:

     Mümmelmannsberg 1        0  -  8 (k.l.)    BSK 2                           
1
1
MBG nicht angetreten
- - +
Schneider,Peter11

5
5
MBG nicht angetreten
- - + Lekat,Lothar
15
2
2

- - + Busse,Tom Niklas
12

6
6

- - + Bett,Klaus-Peter17
3
3

- - +Busse,Nils Henrik
13

7
8

- - + Möller,Christine18
4
4

- - + Schäfer,Werner14

8
9

- - + Münch,Michelle
24

Leider trat Mümmelmannsberg nicht an: 0- 8 für uns.
Eine angestrebte Ausweichregelung am 2.4. scheiterte daran, dass MBG an diesem Tage bereits gegen GHD 3 angesetzt ist.


19.03.:  
HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 5:

                           BSK 1      2 - 6     HSK 14                            
1
2
Ulrich,Andreas1/2-1/2
Kunz, Ernst133

5
8
German,Pavel0 - 1 Weigel, Hans-Jürgen137
2
4
Dybowski,Georg 0 - 1
Ristic, Sreten 134

6
14
Schäfer,Werner
1 - 0
Büchel, Helmut 138
3
5
Behrwaldt,Matthias 1/2-1/2 Salzmann, Helmut 135

7
15
Lekat,Lothar
0 - 1 Elbracht,Christian
175
4
7
Bartlitz,Heinz0 - 1 Oelert, Ralf 136

8
17
Bett,Klaus-Peter
0 - 1 Zickelbein,Christian
231

Vier Stammspieler krank oder auf Urlaub - das  deutete auf eine hohe Niederlage hin. Wir können nun mal nicht so aus dem Vollen schöpfen wie der HSK (deren Ersatzmann Christian Zickelbein hatte vor dem Spiel DWZ 1999 - nach dem Spiel gegen DWZ 1255 waren es stolze DWZ 2001, Glückwunsch!).
Matthias einigte sich an Brett 3 auf Remis. Werner profitierte davon, dass der Gegenspieler zu sorgfältig überlegte, die erste Überlegung verwarf, dann etwas Anderes in Betracht zog ...und die Dame stehen ließ - zur Freude von Werner! Klaus an 8 bekam eine Schach-Lehrstunde (s.o.), war nicht bestellt, er wird den Trainer nicht bezahlen... Heinz an 4 übersah den Gewinnweg (ein Matt in zwei) und verlor, schade. Ich an 7 hätte rechtzeitig Remis anbieten sollen - so aber gab ich gegen drei Mehrbauern auf. Auch Pavel verlor nach langem Kampf. Georg an 2 stand lange auf Remis, verlor dann aber doch, schade. Leid tat mir Andreas an Brett 1, der die weiteste Anfahrt hatte (aus Kiel), und das bei Schnee und glatten  Straßen. Andreas gab als Letzter Remis; danke für deinen Einsatz und dass Du gekommen bist!   
  

16.03.:     Link zur Jugendabteilung.

10.03.:    
Nach dem gestrigen Sieg spielte Tom bei der HJEM heute remis gegen einen Gegner mit DWZ 1692. Toll!  - Beachtet bitte für den Rest des Turniers unsere Jugendseite.

09.03.:    Tom
spielte heute in Schönhagen seine erste Partie in der HJEM. Gewonnen gegen Finn Jonathan Gröning. Glückwunsch!

09.03.:   
Unser Heinz Bartlitz verlor in Bad Wörishofen in Runde 7 gegen DWZ 1770, spielte dann in Runde 8 remis gegen DWZ 1669 und lag jetzt mit 3,5 Punkten auf Rang 67. Und was passierte heute? - Heinz spielte gegen DWZ 1625; die Partie endete remis - das bedeutet 4 Punkte und Rang 69 (Startrangliste 85). Wenn man bedenkt, dass Heinz ausschließlich auf DWZ-stärkere Gegner traf, ist das ein tolles Ergebnis. Glückwunsch, Du hast unseren Verein gut vertreten.

06.03.:   Heinz Bartlitz (DWZ 1555) 
spielt in Bad Wörishofen (113 Teilnehmer im Senioren-Turnier) ein bisher ein ganz tolles Turnier: nach sechs Runden hat er nun 3 Punkte, nur die erste Partie ging verloren. Rd. 1: verloren gegen DWZ 1917, Rd.2 gegen DWZ 1831 remis, Rd. 3 gegen DWZ 1752 remis, Rd.4 gegen DWZ 1813 remis, Rd.5 gegen DWZ 1738 gewonnen, Rd. 6 gegen ELO 1870 (einem Norweger ohne DWZ) remis. 3 aus 6, Rang 56: so kann es weitergehen... - Na, dann wird Heinz ja gut motiviert zum nächsten Punktspiel hier erscheinen!

03.03.:   Tom Niklas Busse
freut sich auf seine Teilnahme an der HJEM vom 9. - 17. März in Schönhagen. (22 Teilnehmer von "ohne DWZ" bis DWZ 1929 in der U16, in der Tom spielt). Wir vom BSK drücken Tom sämtliche Daumen!

03.03.:  
Unser Heinz ist wieder auf Reisen: in Bad Wörishofen nimmt er am Seniorenturnier teil. Die erste Partie ging verloren; in der zweiten traf er auf einen Gegner mit DWZ 1831. - Klarer Fall, oder? - Heinz (DWZ 1555) erreichte ein Remis, toll!

03.03.:   
Eigentlich könnte ich mir viel Arbeit sparen: nach vier Runden hat endlich jemand bemerkt, dass ich immer "Kreisliga C" statt "Kreisliga D" schrieb... Erkannte Fehler bitte immer an mich melden!



26.02.: HMM 2013, Kreisliga D, Runde 4:

                               BSK 2     3.1/2      -      4.1/2     Bergstedt 2                           
1
11
Schneider,Peter1 - 0
Lembke, Gerd11

5
15
Lekat,Lothar1 - 0 Lotter, Wolfgang   15
2
12
Busse,Tom Niklas
0 - 1
Jenssen, Hans-Peter 12

6
17
Bett,Klaus-Peter1/2-1/2
Kurth, Francis 18
3
13
Busse, Nils Henrik0 - 1
Kroll, Martin 13

7
18
Möller,Christine0 - 1
Kroll,Peter
25
4
14
Schäfer,Werner1 - 0
Linden, Jonathan 14

8
23
Markowsky,Alex
0 - 1
Harder,Constantin
26

Kommentar: Schach wird in der HMM als Mannschaftssport betrieben. Leider hatten zwei unserer Mitspieler das bisher nicht begriffen. Der Eine, der seine Partie schon gespielt hatte, fühlte sich gemüßigt, in eine noch laufende Partie hineinzureden und mit dem Finger aufs Brett zu tippen. Die Partie wurde vom Gegner als gewonnen reklamiert: " Es ist gleichfalls verboten, zu Ratschlägen oder Warnungen Dritter Zuflucht zu nehmen, gleichgültig ob diese dazu aufgefordert wurden oder nicht." Das führe zum Partieverlust. - Klar, unser Tom stand besser und hatte vorher schon ein Remis-Angebot nicht angenommen (mit Qualität vor und besserer Stellung), ihn traf keine Schuld. - Vielleicht traf die Schuld ja auch mich: Tom hätte die Zeit weiterlaufen lassen sollen und  hätte nach Zeit gewinnen können, wenn der Bergstedter sich nicht wieder ans Brett gesetzt hätte.. Bergstedt hätte dann gegen den Ausgang der Partie beim Verband Protest einlegen müssen - Protest, Ausgang offen. - Nach meiner Kenntnis wären wir wohl nicht durchgekommen, Protestgebühr wäre verfallen.

Generell scheint es sich noch nicht herumgesprochen zu haben, dass man vor Abgabe oder Annahme eines Remis-Angebots seinen Mannschaftsführer fragen sollte, der dann je nach Spielstand entscheidet. So aber: 1.1/2 Brettpunkte und damit den Mannschaftssieg gegen einen Tabellennachbarn verschenkt...Und der Klassenerhalt rückt in weite Ferne.

Peter an 1 brachte seine Partie in gewohnter Manier nach Hause. Tom spielte sehr gut und war der Pechvogel des Abends (s.o.). Nils verlor in einem schwierigen Endspiel. Werner gewann seine Partie und hatte dann zuviel Zeit (s.o.). Im Duell der Mannschaftsführer an 5 gewann ich endlich mal wieder (Läuferopfer auf h4 führte beim Gegner zu einer vollkommen aufgerissenen Königsdeckung, die auf Dauer  nicht zu halten war). Klaus spielte leider nur Remis. Christine spielte lange sehr gut (auch ihr Gegner lobte sie hinterher), leider doch verloren. Alex ließ sich leider auf das schnelle Spiel seines Gegners ein, verlor die Übersicht und das Spiel, schade - Alex spielt sonst besser.

Im nächsten Punktspiel (am 26.03. auswärts gegen Mümmelmannsberg) muss jetzt unbedingt ein Sieg her, wenn die Klasse gehalten werden soll.


21.02.:  
HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 4:

          Union Eimsbüttel 3      3  -  5      BSK 1                         
1
21
Göttsche, Jens 0 - 1
Ulrich,Andreas
2

5
26
Zuber, Raphael1 - 0
Bartlitz,Heinz6
2
22
Damm, Torsten1/2-1/2 Dybowski,Georg4

6
27
 Bunge, Rainer 1/2-1/2 Faden,Maximilian 8a
3
24
Freitag, Peter0 - 1
Behrwaldt,Matthias5

7
29
Oelrichs, Manfred1/2-1/2 Busse,Tom Niklas 12
4
25a
Ernst,Uwe
1/2-1/2 Fortmann,Norbert 6

8
47
Bock,Jens Oliver
0 - 1
Busse,Nils Henrik13

Schade, dass zwei der vier Spieler an den oberen Brettern abgesagt hatten, und das zum wahrscheinlich wichtigsten Spiel (beide Mannschaften waren nach MP und BP gleich, der Verlierer bekommt wohl Probleme). - Aber: auch UNE 3 trat nicht in Bestbesetzung an. Und unsere Jungs an Brett 6 bis 8 schlugen sich prächtig: Maxi und Tom spielten remis, und Nils schaffte sogar einen Sieg gegen einen Gegner mit  DWZ 1726!   Andreas an 1 war heiß auf einen Sieg, hatte er doch eine längere Anreise unter Zeitdruck hinter sich, da wollte er sich wenigstens über einen Punkt freuen - hat geklappt!  Auch Matthias konnte einen Sieg erringen. Georg und Norbert remisierten; da machte es dann auch nichts aus, dass Heinz diesmal verlor.
Glückwunsch an alle zu diesem wichtigen Mannschaftssieg!
5 - 3 für uns, das bringt erstmal etwas Luft beim Kampf gegen den Abstieg.


19.02.: 
Heute fand unsere Jahreshauptversammlung statt.  Die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als zweiter Kassenprüfer (für den ausgetretenen David Kulej) wurde Werner Schäfer gewählt.

Der von der Jugendversammlung gewählte Jugendsprecher, Daniel Rezulak, wurde in seinem Amt bestätigt.


Der Vereinsbeitrag bleibt unverändert niedrig (€ 4,00 Erwachsene, € 2,00 Kinder und Jugend bis 18 J.)

Protokoll der JHV 2013



Einladung zur Jahreshauptversammlung



16.02.:  Letzte Ergebnisse der  HJET

09.02.:  Ergebnisse von den HJET

06.02.:
HMM 2013, Kreisliga D, Runde 3:


                              Volksdorf 2          7 -  1        BSK 2                           
1
21
Reimann, Hubert1 - 0 Schneider,Peter11

5
25
Zwicknagl, Andreas1 - 0 Lekat,Lothar
15
2
22
Senft, Harald 1 - 0
Busse,Tom Niklas
12

6
26
Becker, Rolf + - -
Meyer,Hans-Georg
16
3
23
Benthack, Peter 1/2-1/2 Busse,Nils Henrik
13

7
27
Zillen, Herwig 1 - 0 Bett,Klaus-Peter17
4
24
Brüggemann, Rolf 1/2-1/2 Schäfer,Werner14

8
28
Behrend, Roger 1 - 0 Möller,Christine18

Hmm. Vielleicht hätten wir doch lieber gemeinsam das Fußball-Länderspiel im Fernsehen anschauen sollen.... 7 - 1,  leider für die Gegner.
Hans musste aus Krankheitsgründen  passen, ein Ersatz war leider nicht zu finden (s.o. - Fußball im TV) - der erste Punkt war schon mal weg. Klaus traf auf einen alten sehr erfahrenen Gegner - verloren., 0 - 2.  Tom an Brett 2 verlor schon früh einen Bauern unsd später dann das Spiel - Tom war nach eigener Aussage nicht gut drauf (der Gegner hatte DWZ 1640, da kann man schon mal verlieren). 0 - 3. Ich an 5 hatte eine interessante Partie (meinte auch der Gegner), lachen tat nur der: 0 - 4. Werner an 4 spielte sehr konzentriert, auf beiden Seiten gab es kein Durchkommen, remis. 1/2 - 4.1/2. Nils an Brett 3 wusste genau wie sein Gegner nicht recht weiter, auch hier gab es ein Remis. 1 - 5. Peter hatte die undankbare Aufgabe an 1 gegen Hubert Reimann anzutreten, und der hat DWZ 1785. Peter wehrte sich lange, verlor trotzdem: 1 - 6. Und immer noch spielte Christine. Lange stand sie sogar besser, traf dann ein paar falsche Entscheidungen und stand immer noch auf Remis. Doch dann ließ sie die Dame stehen (was der Gegner einen Zug lang nicht einmal sah).
Bisher Christines beste Partie!

1 - 7, eine deutliche Niederlage. Dass wir nach Ende der Runde nicht schlechter als auf Rang 8 liegen können, finde ich toll. Vielleicht wird es sogar wieder Rang 7.


05.02.: HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 3:

                             BSK 1     2.1/2 - 5.1/2    Langenhorn 1                               
1
1
Kappelhoff,Hubert1/2-1/2 Friedlieb, Gerhard 1

5
5
Behrwaldt,Matthias1/2-1/2 Melchert, Joachim8
2
2
Ulrich,Andreas
1 - 0
Weithart, Michael 2

6
6
Fortmann,Norbert 0 - 1
Ghassemzadeh,J.
14
3
3
Krüger,Dr.Lutz 0 - 1
Becker, Thomas 3

7
7
Bartlitz,Heinz0 - 1
Schulz,Hugo
16
4
4
Dybowski,Georg0 - 1
Neumann, Uwe 7

8
13
Busse,Nils Henrik 1/2-1/2 Thom.Eckard
17

Norbert ärgerte sich über seinen frühen Fehler: 0 - 1. Matthias fühlte sich nicht und stand früh auf Remis: 1/2 - 1.1/2. Lutz verlor ebenfalls: 1/2 - 2.1/2. Und es war nach einem Blick auf die anderen Bretter klar, dass wir wohl als Verlierer den Mannschaftskampf beenden würden. Georg kam schon nicht gut aus der Eröffnung raus (diese Abwicklung kannte er nicht), kämpfte lange - aber vergebens: 1/2 - 3.1/2. Heinz stand lange gut, bis er dann seine Dame zur Eroberung frei gab: 1/2 - 4.1/2. Hubert gab nach langem Kampf remis; wie sich in der Analyse herausstellte, hätte er gewonnen, wenn er weitergespielt hätte. Hätte: 1 - 5. Nils verlor früh eine Figur, kämpfte und gewann die Figur zurück - ein Remis der besseren Art, da es lange nach einer Niederlage aussah: 1.1/2 - 5.1/2. Zur Ehrenrettung kam es dann bei Andreas an Brett 2 - der Gegner gab auf, endlich ein ganzer Punkt:  Endstand 2.1/2 - 5.1/2.
 
Übrigens: selbst wenn der Mannschaftskampf verloren ist, sollte man  um jeden halben Punkt kämpfen: es könnte in der Endabrechnung der entscheidende halbe Punkt sein, der den Klassenerhalt sichert oder auch nicht.... Falls Union Eimsbüttel am 07.02. bei Farmsen mehr als einen Punkt holt, liegen wir nur noch auf Rang 8. - Im Kampf gegen den Abstieg wird sehr eng, das kann man heute schon sagen...


02.02.:   Jugendabteilung: mit sechs Kindern/Jugendlichen bei den HJET.


29.01.: HMM 2013, Kreisliga D, Runde 2:

                               BSK 2          4   -   4        HSK 22                           
1
11
Schneider,Peter1/2-1/2 Schönherr,Michael
211

5
15
Lekat,Lothar0 - 1
Huter,Otto
214a
2
12
Busse,Tom Niklas1 - 0
Eggers,Heiko
212

6
17
Bett,Klaus-Peter1 - 0
Becker,Gerd
215
3
13
Busse, Nils Henrik1/2-1/2 Sisic,Esad
213

7
18
Möller,Christine0 - 1
Koch,Uwe
217
4
14
Schäfer,Werner1 - 0
Wichmann,Dieter
214

8
23
Pawlos,Uwe0 - 1
Borgstädt,Tim219

Ein wenig Glück war auf unserer Seite schon dabei, dass dieser Mannschaftskampf noch unentschieden endete. Christine musste sich als Erste geschlagen geben und wartet immer noch auf ihren ersten Punktspielsieg: 0 - 1. Uwe merkte man seine lange Trainingspause an: 0 - 2. Lothar an 5 traf auf den nachgemeldeten Spieler dieser Mannschaft; an Brett 2 wäre der wohl richtiger gewesen: 0 - 3. Werner brachte uns endlich einen Punkt zum 1 - 3. Nils nahm ein Remis-Angebot seines Gegners an: 1.1/2 - 3.1/2. Klaus gewann seine Partie klar: 2.1/2 - 3.1/2. Peter bot seinem Gegenüber remis an - der lehnte zwar ab, musste sich etwas später doch mit der Punkteteilung zufrieden geben: 3 - 4. Tom an 2 musste die Entscheidung bringen: lange Zeit war die Partie ausgeglichen,  dann schien der HSK-Spieler besser zu stehen. "Schien", schrieb ich? - Richtig, das Blatt wendete sich, und Tom schaffte es, die Partie doch noch für sich zu entscheiden: 4 - 4, der Endstand. Und zu unserer Überraschung liegen wir damit auf Rang 7!

Nächste Woche geht es dann nach Volksdorf - und da hängen die Trauben deutlich höher...

26.01.:
  Jugendabteilung: mit fünf Kindern/Jugendlichen bei den HJET.


21.01.:  HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 2:

          Diogenes 3      5.1/2  -  2.1/2      BSK 1                         
1
22
Rieling, Thomas 1/2-1/2 Kappelhoff,Hubert1

5
27
Schnoor, Joachim1/2-1/2 Fortmann,Norbert 6
2
23
Gröppel, Peter1 - 0
Krüger,Dr.Lutz3

6
28
Böttcher, Sven   0 - 1
Bartlitz,Heinz7
3
25
Mueller-Navarra, Sylvin 1/2-1/2 Dybowski,Georg4

7
29
Besch, Fabian 1 - 0 German,Pavel
8
4
26
Gorbach, Alexander 1 - 0
Behrwaldt,Matthias5

8
30
Neumann, Ramona 1 - 0Faden,Maximilian 8a
 
Nachdem Diogenes 3 in der ersten Begegnung gegen Farmsen verloren hatte, war man heute natürlich schon unter Druck, wenn man oben mitspielen wollte. Und wir waren das willkommene Opfer - nur Wunder konnten uns helfen, zumal unser Stammspieler an Brett 2 nicht zur Verfügung stand. - Kurz: das Wunder blieb aus.  Und es blieb die Erkenntnis, dass beide Mannschaften mal wieder Regelkunde machen sollten...
Und: unsere 2.1/2 Punkte können im Kampf gegen den Abstieg sehr wichtig werden. Nebenbei: unser Heinz (82) ist der Einzige, der seine beiden Spiele gewinnen konnte. Prima, Heinz! Unter den drei Remis-Spielern (alle drei bisher ungeschlagen) zeichnete sich besonders Norbert aus, dessen Gegner nach DWZ-Punkten deutlich besser war.

19.01.:  Vier Mitglieder der Jugendabteilung waren heute bei den HJET  im Einsatz.

15.01.:
HMM 2013, Bezirksliga C, Runde 1:

                             BSK 1   4.1/2  -   3.1/2 Barmbek 3                                
1
1
Kappelhoff,Hubert1/2-1/2 Potztal,.Gerd
21

5
6
Fortmann,Norbert 1/2-1/2 Epstein,Alf-Tomas
27
2
3
Krüger,Dr.Lutz1 - 0
Koch,Julian
22

6
7
Bartlitz,Heinz 1 - 0
Engelhardt,Philipp
29
3
4
Dybowski,Georg1/2-1/2 Epstein,Alf-Tomas
25

7
8a
Faden,Maximilian 0 - 1
Tschirner;Günter
31
4
5
Behrwaldt,Matthias1 - 0
Hagen,Norbert
26

8
21
Markowsky,Alex
0 - 1
Nünchert,Sebastian
32

Besser als erwartet - ein Auftakt nach Maß gegen den Nachbarn aus Barmbek. Da halfen selbst die beiden Ersatzleute (DWZ 1890 bzw. 1698) aus Barmbeks 4. Mannschaft (siehe RL-Nr.)  nichts. Kampfgeist entschied diese Begegnung: Norbert schaffte es, eine verloren geglaubte Partie konnte er noch remis gestalten - der halbe Punkt zum Mannschaftssieg!  - Klar: die Leistungen an den anderen Brettern sollen hier nicht geschmälert werden - der Sieg war eine schöne Mannschaftsleistung!


15.01.: HMM 2013, Kreisliga D, Runde 1:

                              Bille SC 4         6.1/2    -    1.1/2      BSK 2                           
1
31
Buchsteiner,Albrecht1 - 0
Schneider,Peter11

5
35
Amler,Pierre1 - 0
Lekat,Lothar
15
2
32
Sieme, Martin
1/2-1/2 Busse,Tom Niklas
12

6
36
Milz, Waldemar 1 - 0
Bett,Klaus-Peter17
3
33
Schröder, Heiko 0 - 1
Busse,Nils Henrik
13

7
37
Grabowski, Helmut 1 - 0
Möller,Christine18
4
34
von der Lieth, Ingo 1 - 0
Schäfer,Werner14

8
38
Doernte, Torsten + - -
Pawlos,Uwe
23

Alles was besser ist als 0 - 8 wäre ein Erfolg, so sagte ich schon vorher (unser Spieler an Brett 1 hat die gleiche DWZ-Zahl wie Billes Brett 8.). Trotzdem: unsere Jüngsten an Brett 2 und 3 (gegen DWZ 1645 bzw. 1640) konnten so richtig gut mithalten und holten Remis und einen Sieg,  toll! Auch Christine an 7 lieferte wohl ihre beste Punktspielpartie überhaupt - leider doch nach langem Kampf  verloren. .Auch bei den Anderen  lief es recht gut, ein richtiger Ausfall  war nicht dabei, und das eine oder andere Pünktchen wäre vielleicht nich drin gewesen. Aber siehe oben: der Gegner war deutlich besser.

*****

Es geht wieder los. Unser gewohntes Spiellokal im Bildungszentrum Steilshoop ist nach Wasserschaden wieder nutzbar.  Am 15.01. trifft unsere Erste auf Barmbek 3, und die Zweite hat ebenfalls am 15.01. ein Auswärtsspiel gegen Bille SC 4. Beide Mannschaften müssen leider mit Ersatz antreten. Viel Erfolg!


Unser Gerhard Lawin fand an seiner Zeit im Altersheim keinen großen Gefallen. Er fand, dass er dafür wohl noch zu jung (94 J.) sei und lebt jetzt wieder in seiner bisherigen Wohnung.

Aus der Jugendabteilung: Bei den HJET treten wir in diesem Jahr mit sechs Kindern bzw. Jugendlichen an.


Zu den Berichten der letzten Monate geht es hier.

Nicht mehr ganz so aktuell:
Zurück zur Homepage
1999   2000   2001   2002   2003   2004   2005  
2006 (1.Halbjahr), 2006 (2.Halbjahr), 2007 (1.Halbjahr),
2007 (2.Halbjahr),
2008 (1.Halbjahr), 2008 (2.Halbjahr), 2009 (1.Halbjahr), 2009 (2.Halbjahr)

2010 (1.Halbjahr), 2010 (2.Halbjahr), 2011 (1.Halbjahr), 2011 (2.Halbjahr)
2012 (1.Halbjahr), 2012 (2.Halbjahr)
Zurück zur Klub-Info

Info: E-Mail