Bramfelder Schachklub von 1947 e.V.

BSK-Logo

BSK-Aktuell
 
BSK-Aktuell enthält Meldungen dieses Jahres; alle HMM-Ergebnisse findet man auf den Seiten des Hamburger Schachverbandes; hier nur unsere Mannschaftskämpfe in der HMM 2012 sowie sonstige aktuelle Meldungen aus dem BSK. Ältere Meldungen siehe Archiv Links am Ende der Seiteoder in den Infos der Vorjahre, zu denen man über die Klubinfo gelangt.


Am 22. Mai 2012 bestand unsere Homepage 15 Jahre.

  Für die nächste Spielzeit suchen wir dringend noch einige Spieler/innen, die sich zutrauen,
mit unserer Bezirksligamannschaft den Aufstieg in die Stadtliga zu erreichen!!!


Schau doch am Dienstag mal herein, wir brauchen DICH!

In den Sommerferien treffen wir uns im JETZT, Gründgensstr. 22


*** Merkt bitte für den Sommer die Termine für den Steilshooper Sommerpokal und den Willi-Kaufholt-Pokal vor! ***
    Erste Ergebnisse


26.06.:    Erster Spielabend im Steilshooper Sommerpokal-Turnier.
Leider war die Beteiligung nicht wie gewohnt; es kam nur zu sieben Begegnungen. >>> Hinweis: man kann auch an den kommenden beiden Spieltagen (03. und 10.07.) noch eingreifen! <<<

Name
DWZ
Verein
Ergebnis
Name
DWZ
Verein
Meyer,Hans-Georg
1330
BSK
0 - 1
Struckhof, Ralf
1743
SKW
Bartlitz,Heinz
1619
BSK
1/2-1/2
Rädisch,Peter
1569
SFR
Lekat,Lothar
1343
BSK
0 - 1
Kappelhoff,Hubert
1890
BSK
Fortmann,Norbert
1568
BSK
0 - 1
Bildat,Jürgen
1988
HSK
Freitag,Werner Barry
1167
BSK/CAI
1/2-1/2 Dimke,Dr.Markus
1942
FAR
Reimer,Oliver
?
HSK
0 - 1
Behrwaldt,Matthias
1777
BSK
Floren,Dr.Dieter
1521
HSK
0 - 1
Lawin,Gerhard
1415
BSK

Rangliste::
1 - 5     
Bildat, Behrwaldt, Kappelhoff, Lawin, Struckhof
6 - 9      Bartlitz, Dr. Dimke, Freitag, Rädisch
10 - 14 
Dr.Floren, Fortmann, Meyer, Lekat, Reimer


11.06.:
    HMM 2012, BL-D, Runde 9:  letzter Mannschaftskampf in der Berzirksliga - mit Kampf und Glück wurde ein 4 - 4 erreicht.

                                  Caissa 1     4   -   4     BSK 1                                           
1
1
von Malottki,Robin
1-0
Ulrich,Andreas 1

5
5
Mahendiran,Sadat
0-1
Bartlitz,Heinz 8
2
2
Pfaff.Christian  1/2-1/2
Kappelhoff,Hubert 2

6
7
Leinweber,Andreas
1-0
Bett,Klaus-Peter
14
3
3
Voss,Werner
0-1
Krüger,Lutz,Dr. 3

7
8
Pasternak,G.
1/2-1/2 Meyer,Hans-Georg 15
4
4
Strassel,Dieter
0-1
Dybowski,Georg 4

8
22
Kröger,Edgar
1-0
Lekat,Lothar
16

Dieses Unentschieden bedeutet den Verbleib in der Bezirksliga auch in der kommenden Saison. Gerettet, der Abstieg wurde vermieden. - In diese Lage kamen wir, weil zwei Spieler, die fest zugesagt hatten und gemeldet waren, uns nach dem Meldetermin im Stich ließen, so dass wir jedes Spiel mit Ersatzleuten bestreiten mussten - daher unsere schlechte Saison... Ziel ist eine bessere Saison im nächsten Jahr - wir wollen wieder in die Stadtliga!
 
Was muss sich ändern, um das zu erreichen? - Meine Meinung hierzu:

Es wird dringend für unser Brett 1 ein starker Spieler  gesucht (sagt Andreas, der spielt bisher an 1), jemand, der zu allen Spielen wirklich da ist. Und der an den Vereinsabenden die Funktion des Trainers übernimmt: Vergütung hierfür bleibt auszuhandeln.

Du hast deutlich über DWZ 2000 und keine Trainer-Ambitionen? - Macht nichts, melden!

Die Spieler der 1. Mannschaft verzichten darauf, während der bekannten Punktspieltermine in Urlaub zu gehen: der Verein geht vor! Es gibt genügend Termine, an denen keine Punktspiele sind!!!  Berufliche Termine bitte wenn irgend möglich so legen, dass sie nicht mit den Spielterminen kollidieren.

Es wäre toll, wenn auch die Spieler der 1. Mannschaft  möglichst häufig zu den Trainingsabenden kommen, um miteinander zu üben bzw. Wissen auch an Jüngere weiterzugeben und die Vereinsbindung zu erhöhen...


Für die nächste Spielzeit suchen wir dringend noch einige Spieler/innen, die sich zutrauen,
mit unserer Bezirksligamannschaft den Aufstieg in die Stadtliga zu erreichen!!!


Schau doch am Dienstag mal herein, wir brauchen DICH!


03.06.:

Wir trauern um unseren Schachfreund und Spieler der 2. Mannschaft,
Herrn Peter Bostel.

Peter verstarb am 2. Juni  nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren.
Die Trauerfeier findet statt am Freitag (8.6.) um 17.30 Uhr im Ohlsdorf-Forum
.




22.05.:   HMM 2012, BL-D, Runde 8:  Vorletzter Mannschaftskampf in der Berzirksliga

                             BSK 1       3   -  5      St. Pauli 5                                 
1
2
Kappelhoff,Hubert 0 - 1
Knauer,Frank 41

5
8
Bartlitz,Heinz 0 - 1
Lasch,Peter 46
2
3
Krüger,Dr.Lutz 1 - 0
Feldhaus,Thomas 43

6
11
German,Pavel
0 - 1
Kuring,Dieter 47
3
4
Dybowski,Georg 1/2-1/2
Lorsbach,Heinz 44

7
12
Schneider,Peter
0 - 1
Malhas,Karim 48
4
5
Behrwaldt,Matthias 1 - 0
Ridinger,Peter 45

8
21
Markowsky,Alex
1/2-1/2
Hopmann,Thomas
61

Es wird eng. Ein Mannschaftskampf steht noch aus - es wird sogar sehr eng, der Abstieg droht.
Mit ein wenig Glück hätte es heute auch anders ausgehen können: als Erster verlor Pavel., kurz danach Peter. Dann einigte sich Georg auf Remis, bevor Matthias den ersten Sieg schaffte. 1.1/2 zu 2.1/2 bei "Halbzeit"  - und an den anderen Brettern sah es unklar bis gut aus. Lutz an 2 gewann klar - Ausgleich! Hubert an 1 stand lange Zeit etwas besser als sein Gegner, der ihm Remis anbot. Abgelehnt (hätte der Mannschaft nichts genützt). Schnitzer gemacht, verloren... Heinz an 5 verlor irgewndwann die Übersicht und dann die Partie. Damit hatte St.Pauli 5 den Mannschaftssieg sicher. Am letzten Brett hielt sich Alex sehr gut gegen seinen ca. 300 DWZ-Punkte besseren Gegner, hatte ihn sogar am Rande einer Niederlage. Aber als unsere Niederlage fest stand, war auch bei ihm die Luft raus: er einigte sich mit seinem Gegner auf Remis.

Beim letzten Mannschaftskampf geht es gegen Caissa - da muss ein Sieg her, wenn die Klasse doch noch gehalten werden soll!


22.05.:  Unsere Homepage erhielt Glückwünsche zum 15. Geburtstag. Norbert Fortmann war so aufmerksam und lässt auch alle Vereinsmitglieder grüßen!

08.05.:  
Spannend wurde es für unsere 2. Mannschaft. Am letzten Spieltag (08.05.) traf sie auf den bisher ungeschlagenen Tabellenführer HSK 24. Ein knapper Sieg hätte uns für Platz 3 gereicht, und das konnte den Aufstieg in die Kreisliga bedeuten. Mit Konzentration sollte das zu schaffen sein, so dachte ich...

Als Aufsteiger stehen bereits HSK 24 und Langenhorn 3 fest - herzlichen Glückwunsch!

Und hier das heutige Ergebnis: 
HMM 2012, KK-C, Runde 7:

                      BSK 2        4 - 4       HSK 24                       
1
11
German,Pavel 1/2-1/2 Schönherr, Michael 231

5
15
Lekat,Lothar
1 - 0
Badih,Sylvia
237
2
12
Schneider,Peter 0 - 1 Eggers,H:
233

6
21
Markowsky,Alex 1-0
Feis,H.
245
3
14
Bett,Klaus-Peter 0 - 1 Sisic,E.
234

7
30
Busse.Tom
1-0
Kivilka,U.
246
4
15
Meyer,Hans-Georg 0 - 1
Wichmann, Dieter 236

8
32
Busse,Nils
1/2-1/2 Borgstädt,T.
247

Aus der Traum, ein halber Brettpunkt fehlte. Da nützt es auch gar nichts, dass wir als einzige Mannschaft dem HSK 24 einen Mannschaftspunkt abknöpften - es reichte nur zu Rang 4. Nix mit Aufstieg, schade. Dank an die Ersatzspieler, die sich gut hielten - an ihnen lag es nicht...

05.05.: 
Schau doch mal auf die Jugendseite: beim Jugendturnier in Stade erzielten Michelle und Luca sehr gute Erfolge.



29.04.: 
Heute wurden die Schachfelder
(Schach-Ecke im Erich-Ziegel-Ring / Ecke Mittelachse vor EZR 70 - 72) neu gestrichen. Die Materialbeschaffung wurde vom Finanzkreis (Verfügungsfonds Steilshoop / Lawaetz-Stiftung) bewilligt und voll bezuschusst: die Arbeiten wurden ehrenamtlich von Mitgliedern des BSK ausgeführt. Und nachdem am vergangenenen Mittwoch der Stadtteilreiniger mit der großen Drahtbürste die Flächen gereinigt hatte, entfernte der nächtliche Regen wie bestellt die lockeren Farbreste und  bereitete damit den Neuanstrich vor. -
Die Sitze an den Schachtischen wurden bereits im März neu gestrichen, die Farbe hierfür war noch vom letzten Jahr da. Der vom Beißangriff eines ganz "lieben" jungen Pitbulls beschädigte Hocker wurde repariert...

Helfer beim
                      Neuanstrich der Schach-Ecke)

Der 2. Vorsitzende des BSK, Lothar Lekat, freute sich über die Helfer Pavel German (vorn rechts, leistete die Hauptarbeit), Daniel Rezulak (vorn links) und Nico Kleemann (stehend Mitte). Alex Markowsky wollte eigentlich auch noch helfen, kam jedoch gerade rechtzeitig, um dies Foto zu schießen.  Dank an alle Beteiligten!  


24.04.: 
HMM 2012, BL-D, Runde 7:
Eine deutliche Niederlage beim Nachbarn

                                  Barmbek II     6   -   2     BSK 1                                           
1
11
Rudolph, Jens-Erik 1-0
Ulrich,Andreas 1

5
16
Ludewig, Harald  0-1
Behrwaldt,Matthias
5
2
12
Sander, Rolf  1-0
Kappelhoff,Hubert 2

6
17
Hinz, Oliver 1-0
Fortmann,Norbert
7
3
13
Hein, Stefan 1-0
Krüger,Lutz,Dr. 3

7
18
Hackbarth, Björn 1/2-1/2 Bartlitz,Heinz 8
4
14
Bahlmann, Michael 1-0 Dybowski,Georg 4

8
37
Engelhardt,P.
1/2-1/2 Meyer,Hans-Georg
15

Hatten wir heute vielleicht sogar ein Mannschafts-Remis erhofft, zeigte sich der Gegner doch in überlegener Tagesform. Um die Klasse zu halten, fehlt noch ein Mannschaftspunkt aus zwei Spielen. Dann man to!

10.04.:  In der Kreisklasse C stehen die beiden Aufsteiger fest:  HSK 24 vor Langenhorn 3. Glückwunsch an beide Mannschaften!

10.04.: 
HMM 2012, KK-C, Runde 6:

                              SF Sasel 3       1   -   7       BSK 2                           
1
21
Hoffmann,E. 1/2-1/2
German,Pavel
11

5
25
Stave,K. 0 - 1
Schäfer,Werner 17
2
22
Heyrmann,W. 0-1
Schneider,Peter
12

6
26
Tobianski,F. 0 - 1 Markowsky,A. 21
3
23
Tobianski,K. 1/2-1/2 Bett,Klaus-Peter 14

7
29
Grötzbach,C. 0 - 1
Busse,T. 30
4
24
Fricke,J. 0 - 1 Meyer,Hans-Georg 15

8
33
Pusch,G 0 - 1
Busse,N. 32

Glückwunsch der Mannschaft, die erst sehr kurzfristig zu dieser Aufstellung kam. Toll, dass niemand verlor: unser gutes Brettpunkverhältnis sorgt dafür, dass wir auch am Ende dieser Runde auf Rang 3 bleiben. Ein besonderer Dank geht an die drei Ersatzspieler (Alex, Tom und Nils), die alle drei ihre Partien gewinnen konnten. Bravo!


03.04.: 
HMM 2012, BL-D, Runde 6:
Mit Höchststrafe in den April:

                                             BSK 1        0  -  8         HSK 15                                              
1
2
Kappelhoff,Hubert 0 - 1 König, Holger 141

5
8
Bartlitz,Heinz 0 - 1 McClung, Gregory 145
2
4
Dybowski,Georg 0 - 1 Atri,Jamshid
142a

6
12
Schneider,Peter   0 - 1 Heunemann, Peter 146
3
5
Behrwaldt,Matthias 0 - 1 Borshchevskiy, Mikhail 143

7
30
Busse,Tom 0 - 1 Hadenfeldt, Klaus 147
4
7
Fortmann,Norbert
0 - 1 Hammann, Lars 144

8
32
Busse,Nils 0 - 1
Rettieck, Sven-Michael 149

Mit drei Mann Ersatz und ohne die planmäßigen Spieler an den Brettern 1 und 3 konnte das nichts werden.

An 8 verlor Nils recht schnell: Springer eingestellt, danach aussichtslos gegen einen Gegner wie Sven Rettieck (nach ELO der beste Spieler seiner Mannschaft, und das an Brett 8...). Als nächstes verlor Tom, der wie sein Bruder kurzfristig eingesprungen war (danke Euch Beiden!). Tom sah lange Zeit recht gut aus, verrechnete sich dann in einer Kombination und musste sich dann bald dem routinierten Gegner geschlagen geben. Heinz an 5 war nicht recht bei der Sache, sein Gegner wohl auch nicht - er hätte viel mehr Druck machen und damit früher gewinnen können (aber die Kibitze sehen ja immer mehr als die Spieler...). Bei Norbert schien es zunächst wieder auf Remis hinauszulaufen,  bis schließlich ein Fehlzug seine Stellung stark verschlechterte - verloren.

In Peters Partie sah es lange Zeit so aus, als ob er Remis halten könne. Lange Zeit - das heißt "nicht bis zum Schluss", verloren. Matthias stand ebenfalls lange Zeit auf Remis; doch dann versuchte er es mit der Brechstange, verrechnet und kam prompt in Rückstand: verloren. Georg an 2 spielte eine schöne Partie gegen Jamshid Atri, lag lange mit "nur" einem Bauern zurück, hatte dafür starken Zeitvorteil. Aber ein weiterer Bauer fiel, und im Endspiel war dann nichts mehr drin, die größere Spielpraxis seines Gegners setzte sich durch: ebenfalls verloren. Jetzt spielte nur noch Hubert. Auch hier war ein Remis drin: Hubert rechnete und rechnete - leider war in der berechneten Kombination ein Rechenfehler drin - verloren, Höchststrafe für die Mannschaft! 0 - 8.




31.03.: 
Zur Tabellensituation unserer Mannschaften:
 
BSK 1 (Bezirksliga D) liegt im Mittelfeld  auf Rang 6 (4 MP), das müsste mit den Ergebnissen aus den noch ausstehenden Runden genügen, den Abstieg zu vermeiden. Aber zwei Pünktchen sollten es schon noch sein...

BSK 2 (Kreisklasse C) steht mit 4 MP auf Rang 3; aber auch die folgenden vier Mannschaften stehen nach MP gleichauf. Sollten wir die folgenden beiden Mannschaftskämpfe gewinnen können (machbar), wird es wohl Rang 3, und das könnte mit Glück zum Aufstieg in die Kreisliga reichen (die beiden besten 3. Mannschaften der Kreisklasse steigen ebenfalls auf)..

30.03.: Merkt bitte für den Sommer die Termine für den Steilshooper Sommerpokal und den Willi-Kaufholt-Pokal vor!

20.03.:
HMM 2012, BL-D, Runde 5:
                                 HSK 14        6 - 2       BSK 1                                           
1
131
Kyeck, Christopher 1/2-1/2 Kappelhoff,Hubert 2

5
135
Salzmann, Helmut 1 - 0
Fortmann,Norbert 7
2
131a
Kunz, Ernst 1 - 0
Krüger,Lutz,Dr. 3

6
136
Oelert, Ralf   1/2-1/2 Bartlitz,Heinz 8
3
133
Barlage, Tonio Dr. 1 - 0
Dybowski,Georg 4

7
138
Büchel, Helmut Dr. 1 - 0
Busse,Tom
30
4
134
Ristic, Sreten 0 - 1
Behrwaldt,Matthias 5

8
139
Langecker, Heinrich 1 - 0
Busse,Nils
32

In Abwesenheit unseres planmäßigen Spielers an 1 (Schulung) schaffte Hubert nur (?) ein Remis; Lutz an 2 traf auf einen nachgemeldeten Spieler ohne DWZ-Zahl, der sehr stark spielte - Lutz verlor. Georg an 3 konnte leider auch nichts ausrichten und verlor ebenfalls. Matthias an  4 schaffte endlich wieder einen Sieg - Glückwunsch, es blieb der Einzige. Norbert an 5 schaffte diesmal leider nicht das von ihm gewohnte Remis und verlor. Heinz an 6  freute sich, dass er gegen den ca. 200 DWZ-Punkte besseren Gegner ein Remis erreichte, toll! Tom und Nils an 7 und 8 müssen ihre Partien wohl unter "Lehrgeld" verbuchen: nachspielen, analysieren und draus lernen...
20.03.: HMM 2012, KK-C, Runde 5:
                      BSK 2        4.1/2 - 3.1/2      HSK 25                       
1
11
German,Pavel 1 - 0
Götz, Knut 242

5
16
Schäfer,Werner 1 - 0
Kibilka, Ulrich 246
2
12
Schneider,Peter 1 - 0
Becker, Gerd 243

6
19
Pawlos,Uwe
0 - 1
Borgstädt, Tim 247
3
14
Bett,Klaus-Peter 1/2-1/2
Reinhardt, Karl-Heinz 244

7
21
Markowsky,Alex
1 - 0
Graffenberger, Marianne 248
4
15
Meyer,Hans-Georg 0 - 1
Feis, Horst-Jürgen 245

8
31
Möller,Christine
0 - 1
Queißer,Jens
278

Als Erster konnte Pavel an 1 einen Sieg melden. Hans an 4 stand gut - und verlor dann eine Figur nach der anderen und somit auch die Partie. Alex an 7 gewann seine Partie klar: 2 - 1. Aber dann: Klaus an 3 stand besser, machte einen Fehler und spielte nur noch remis. Uwe an 6 glaubte im Mittelspiel, dass er die Partie gewinnen könne - verloren. Nur noch 2.1/2 - 2.1/2, und drei unklare Stellungen auf den noch bespielten Brettern. Jetzt musste Christine leider aufgeben - Figur und drei Bauern im Rückstand waren etwas viel... Werner gewinnt, nachdem es kurz vor Schluss noch nach Remis aussah. 3.1/2 für beide Mannschaften. Nun lag es an Peter, der berufsbedingt morgens schon sehr früh aufstehen muss (4:30 h). Ganz toll, dass er kurz vor Mitternacht doch noch die  Konzentration aufbrachte, seine Partie zu gewinnen (zwei entfernt stehende Bauern plus Turm und König gegen König und Turm) - der Gegner gab schließlich auf und der Mannschaftskampf war gewonnen.

P.S.: wer hier heute zu früh gelesen hat, fand hier weniger Text - ein nächtliches Windoof-Update mit Neustart war Schuld daran; in meiner Müdigkeit hatte ich übersehen, dass damit auch meine fertigen Dateien weg waren...



28.02.: HMM 2012, BL-D, Runde 4:

                             BSK 1     3  -  5    SF Sasel 1                                
1
2
Kappelhoff,Hubert 1/2-1/2  Wiebusch,Norbert
1

5
7
Fortmann,Norbert 1/2-1/2
Alba, Sven 5
2
3
Krüger,Dr.Lutz 1/2-1/2  Blumenberg, Walter 2

6
8
Bartlitz,Heinz 1/2-1/2  Harbke, Joerg 6
3
4
Dybowski,Georg 1/2-1/2  Bahr, Peter 3

7
30
Busse,Tom 0 - 1
Gabriel, Andreas 7
4
5
Behrwaldt,Matthias 1/2-1/2  Levin, Ronald 4

8
32
Busse,Nils
0 - 1
Tranelis,Uwe
11

Schade, mit Andreas (war krank) an Brett 1 hätte das Ergebnis wohl anders ausgesehen. So aber spielten alle Stammspieler remis, und den erstmals in der Bezirksliga eingesetzten Jugendspielern Tom und Nils an den Brettern 7 und 8  fehlt noch ein wenig die Routine: beide gut gespielt, doch im Endspiel unterlegen. Die Chance auf den nächsten Einstz in der Ersten kommt bestimmt!


21.02.:  HMM 2012, KK-C, Runde 4:

 Mümmelmannsberg 1       4.1/2   -   3.1/2        BSK 2                           
1
1
Basheer, Hekmat
1 - 0
German,Pavel
11

5
7
Wulf, Dirk 0 - 1
Lekat.Lothar 16
2
2
Grunwald, Harry 1 - 0
Lawin,Gerhard 13

6
8
Zulski, Dieter 0 - 1 Schäfer,Werner 17
3
4
Bodenhagen, Sven 1 - 0
Bett,Klaus-Peter 14

7
9
Gieraths, Hans 1/2-1/2
Schilling,Thomas
25
4
6
Schneider, Hartmut 0 - 1 Meyer,Hans-Georg 15

8
11
Herrmann, Sabine 1 - 0
Möller,Christine
31

Die knappste aller Niederlagen, schade. Wenn Stammspieler fehlen, wird es nun mal schwierig. - Christine an 8 fing wieder toll an und verlor dann leider wieder die Übersicht und verlor. Thomas hatte lange nicht gespielt und gab seine Partie remis - mein Fehler: ich hätte ihm vorher erklären müssen, dass er vorm "remis" den Mannschaftsführer fragen müsste (möglicher halber Punkt verschenkt; aber DANKE, dass Du kurzfristig ausgeholfen hast!). Klaus (Brett 3) meldete leider die nächste Niederlage, gefolgt von Pavel an 1 , der sich mehr erhofft hatte - als ich zuletzt auf seine Partie schaute, stand er noch ganz gut. Meine Partie an Brett 5 war nie in Gefahr - mein Gegner gab entnervt im 28. Zug auf.. Auch Hans konnte seine Partie gewinnen und wird sich darüber freuen, dass er den Webmaster im internen Vergleich DWZ-mäßig überholt hat sein Gegner war stärker als meiner.. - Gerd an Brett 2 machte zu Beginn des Mittelspiels einen Fehler, dem er den Rest der Partie (über sich selbst verärgert) hinterherlief, verloren. Am Ende spielte nur noch Werner, der uns zeigte, wie man eine schnell gewinnbare Partie doch noch ein wenig in die Länge zieht. Endspieltraining mit einem Randbauern und jeweils König und Turm. Danke Werner!
Smiley

13.02.:
 
HMM 2012, BL-D, Runde 3:

                    Farmsen II       1.1/2 -  6.1/2      BSK 1                                           
1
13
Raitzig,Andreas 0-1
Ulrich,Andreas 1

5
18a
Kling,Günter 1/2-1/2 Behrwaldt,Matthias
5
2
14
Boeneke,Klaus 0-1 Kappelhoff,Hubert 2

6
34
Hehenberger
1/2-1/2
Fortmann,Norbert
7
3
16
Goldbaum,Karl-Uwe 0-1 Krüger,Lutz,Dr. 3

7
36
Niekrenz,B
0-1 Bartlitz,Heinz 8
4
18
Neutsch,Steffen 1/2-1/2 Dybowski,Georg 4

8
38
Schultz.H
0-1
German,Pavel
11

Sorry, der Webmaster hatte geschlafen und die falsche Datei ins Netz gesetzt. Jetzt sind die Ergebnisse wieder richtig... Ein standesgemäßer Sieg. Vor der heutigen Begegnung "Bille 3 - Sasel" stehen wir jetzt auf Rang 2.


12.02.: 
Heute lohnt es sich, auch einmal die Jugendseite anzusehen!

07.02.: HMM 2012, KK-C, Runde 3:

     Bergstedt 3    .1/2  -    7.1/2       BSK 2                           
1
22
Heitmann,F.
1/2-1/2
German,Pavel
11

5
26
Bartz,W.
0 - 1
Meyer,Hans-Georg 15
2
23
Lehmann,H.
0 - 1 Schneider,Peter 12

6
27
Hintz,M.
0 - 1 Lekat.Lothar 16
3
24
Kurth,F.
0 - 1 Lawin,Gerhard 13

7
28
Thieme,S.
0 - 1 Schäfer,Werner
17
4
25
Bauermann,I.
0 - 1 Bett,Klaus-Peter 14

8
34
Harder,C.
0 - 1
Busse,Tom
30

Endlich ein klarer Sieg nach den vorangegangenen Mannschaftsk(r)ämpfen. Ersatzmann Tom an 8 spielte schnell und sehr sicher: klar gewonnen, großes Lob!. An Brett 6 sah die Stellung lange sehr gedrückt aus, bis sich dann doch endlich eine Lücke fand und ein "Matt in drei" unausweichlich war. 2 - 0. Jetzt berichtete mir Pavel an 1, dass er sich mit einem Remis zufrieden gegeben habe. 2.1/2 - .1/2. Peter S. an Brett 2 sorgte für den nächsten Sieg: 3.1/2 - 1/2. Klaus an 4 meldete den nächsten Erfolg; der Mannschaftsakampf war damit bereits gewonnen: 4.1/2 Punkte waren erreicht. Hans an 5 sorgte mit einem schönen Tausch (Läufer gegen Randbauer) dafür, dass der gegnerische König schön weit weg vom Geschehen blieb und er selbst die Bauern auf der anderen Brettseite in Ruhe abräumen konnte - klar gewonnen. Gerd (93) an 3 hatte mittags eigentlich abgesagt - er fühlte sich überhaupt nicht. Am Spätnachmittag sagte er dann wieder zu und gewann abends seine Partie souverän. Danke für deinen Einsatz!  - Den Schlusspunkt des Abends setzte Werner an 7 mit seiner Partie gegen den gegnerischen Mannschaftsführer. Nur blieb mir unklar, warum unser Werner es zum Ende der Partie immer nochmal spannend macht - ich dachte schon, das geht noch schief... Fazit: 7.1/2 - .1/2, ein klarer Mannschaftssieg. der uns wieder ins Mittelfeld bringen sollte.-
          An dieser Stelle nicht zu vergessen herzliche Genesungswünsche an Peter B., der krankheitsbedingt leider absagen musste.

04.02.:    Zwischenergebnisse unserer Teilnehmer an den HJET.



31.01.:  
HMM 2012, KK-C, Runde 2:

                                     BSK 2     2.1/2    -   5.1/2     Volksdorf 4                       
1
11
German,Pavel 0 - 1
Behrend,Roger
32

5
16
Lekat,Lothar
1/2 - 1/2
Leupolt,Rüdiger
36
2
12
Schneider,Peter 0 - 1
von Melville,Victoria
33

6
17
Schäfer,Werner 1 - 0
Bakschis,John 
37
3
14
Bett,Klaus-Peter 1/2-1/2
Klemm sen.,Günther
34

7
21
Markowsky,Alex
0 - 1
Ehrig,Stefan
38
4
15
Meyer,Hans-Georg 1/2-1/2 Suck,Wolfgang
35

8
31
Möller,Christine
0 - 1
Tille,Liselotte
39
 
Hochmut kommt vor dem Fall? Nach DWZ-Schnitt hätten wir diese Begegnung klar für uns entscheiden müssen. Hätten - siehe oben. Einzig Werner wusste heute zu überzeugen und gewann klar. Für Christine war es ihr erstes Punktspiel: sie begann sehr stark und ließ dann stark nach, verloren - Schwamm drüber. Auch Alex an 7 half aus, leider verlor er irgendwann die klare Linie und auch das Spiel. Zwei der drei Remis-Partien gingen halbwegs in Ordnung; einzig Klaus haderte etwas mit dem Ausgang: lag er zuerst mit "Dame vor" klar auf der Gewinnerstraße, so verlor er doch die Dame wieder - enttäuscht gab er die Partie Remis. Pavel spielte unter Form, Partie verloren. Auch Peter lag schnell einen Bauern zurück, später waren es dann bis zu drei Bauern. Im Endspiel ging er dann mit dem König nach vorn statt nach hinten - die Gegnerin konnte sich aussuchen, ob sie mit dem Turm oder mit dem Randbauern matt setzen wollte...
Insgesamt eine peinliche Heim-Niederlage.

28.01.:  
BSK auch bei den HJET 2012 - siehe Jugendabteilung!

24.01.:  
HMM 2012, BL-D, Runde 2:   

                             BSK 1   3.1/2    -  4.1/2    Bille 3                                
1
1
Ulrich,Andreas 0 - 1
Woelk,Siegfried
21

5
5
Behrwaldt,Matthias 0 - 1
Reszkowski,Wojci.
25
2
2
Kappelhoff,Hubert 1 - 0
Golasch,Hubert
22

6
7
Fortmann,Norbert 1/2-1/2
Biermann,Helge
26
3
3
Krüger,Dr.Lutz 1 - 0
Patiani,David
23

7
8
Bartlitz,Heinz
0 - 1
Simon,Alexander
27
4
4
Dybowski,Georg 1/2 - 1/2 Müller-Glewe,Martin
24

8
11
German,Pavel
1/2-1/2
Heinemann,Ulrich
28

Das musste ich erst einmal überschlafen: ein verschenkter Sieg. Wieso? Unser Mannschaftsführer hatte mehrfach herumgeschaut und und die Partie von Norbert als "klar verloren" eingeschätzt, nahm deshalb das Remis-Angebot seines Gegners nicht an und verlor. Norbert spielte natürlich, wie fast immer, Remis...   Ersatzmann Pavel hätte vielleicht weiterspielen und gewinnen können, wie wir später analysierten, aber kein Vorwurf: die meisten von uns hätten auch Remis gesehen. Heinz hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und verlor schnell. Georg spielte zwar gegen einen nach DWZ etwas besseren Spieler Remis, aber ihm hätte ich einen Sieg zugetraut. Andreas stand gegen S. Wölk (DWZ 2000) auf verlorenem Posten, geriet unter Zeitdruck und verlor (als Andreas schon eine Stunde auf der Uhr hatte, waren es beim Gegenüber erst vier Minuten!). Lutz hatte seinen Gegner gut im Griff und gewann klar. Gleiches galt für Hubert - er konnte es sich kurz vor Schluss der Partie leisten, ein Matt zu übersehen - er verfolgte seinen vorgefassten Plan und gewann kurz darauf. - Leider war das nicht genug: zwei Mannschaftspunkte abgegeben, einen davon unnötig. Schade.

21.01.:  BSK auch bei den HJET 2012 - siehe Jugendabteilung!

13.01.:  HMM 2012 KK-C, Runde 1:

     Langenhorn 3       5   -   3     BSK 2                           
1
21
Kuchel,,Helmut
0 - 1
German,Pavel
11

5
26
Muhs,Hans-Helmut
0 - 1
Meyer,Hans-Georg 15
2
22
Ahmad, Abbdulaziz
1 - 0
Schneider,Peter 12

6
28
Großmann, Achim 1 - 0
Lekat.Lothar 16
3
23
Müller, Willibald 1 - 0
Lawin,Gerhard 13

7
29
Ebeling, Günther 1 - 0
Schäfer,Werner
17
4
24
Manowski, Werner 1 - 0
Bett,Klaus-Peter 14

8
30
Hoffmann, Herbert 0 - 1
Bostel,Peter
18

Schade, da war mehr drin. Der MF an 6 spielte zu schnell und verlor : ein dummer Zug in der Eröffnung war nicht mehr aufzuholen. Wenig später kam das Ergebnis von Klaus: ebenfalls verloren.  Dann kam das Ergebnis von Peter B. an 8: gewonnen, obwohl Peter zwischenzeitlich zwei Figuren im Rückstsnd war; die Hoffnung stieg wieder. Dann stand Peter S. auf: leider in einer sehr unübersichtlichen Stellung  den Faden verloren. 3 - 1, leider gegen uns. Gerd (93) verlor ebenfalls gegen  einen wesentlich jüngeren Gegner (90) - 183 Jahre am Brett sieht man auch nicht oft...  4 - 1, aber noch schien ein Mannschafts-Remis möglich. Werners Partie schien klar gewonnen - leider sah er die Gewinnwege nicht, ein erreichbares 4 - 4 war nicht mehr gegeben, am Ende doch verloren. Hans an 5 machte sich das Leben unnötig schwer, er hätte früher gewinnen können - aber Hauptsache gewonnen. An Brett 1 hätte der Gegner beim Stande von 4 - 1 Pavel remis angeboten, aber da noch ein Mannschafts-Remis möglich war, spielte Pavel weiter und gewann. Glückwunsch den Gewinnern!
Und die Anderen  müssen eben noch mehr üben... smiley2 

Am Rande: als Schlachtenbummlerin konnten wir Christine begrüßen, die noch ziemlich neu bei uns ist und jede Möglichkeit nutzt, sich das Schachspiel zu erarbeiten.Bravo!


12.01.:  Protokoll der JHV vom 10.01.

11.02.:  HMM 2012, BL-D, Runde 1:

                    Volksdorf II       2 -  6      BSK 1                                           
1
11
Begier, Ralf 0-1
Ulrich,Andreas 1

5
15
Ahlers, Jürgen 0-1 Behrwaldt,Matthias
5
2
12
Schubert, Ralf 0-1 Kappelhoff,Hubert 2

6
16
Thümler, Juergen 1/2-1/2
Fortmann,Norbert
7
3
13
Angeli,Rudolf
0-1 Krüger,Lutz,Dr. 3

7
17
Von Elsner,Mathias
1/2-1/2 Bartlitz,Heinz 8
4
14
Sevecke, Erwin 0-1 Dybowski,Georg 4

8
18
Bull, Guenter 1-0
Schneider,Peter
12

Ein klarer Sieg, was will man zum Auftakt mehr...


11.01.:   Heute findet für unsere Erste die erste Begegnung in der HMM2012 statt: BSK 1 ist bei Volksdorf II zu Gast. Wieder auswärts - Ergebnis folgt morgen.

10.01.:
  Die Jahreshauptversammlung fand bei recht guter Beteiligung statt. Veränderungen im Vorstand gab es nicht. Zum Protokoll der JHV

Auch die Jugend wählte ihre Vertreter. Im zweiten Wahlgang wurde Nico Kleemann mit einer Stimme Vorsprung gewählt, sein Vertreter ist der bisherige Jugendsprecher Daniel Rezulak.



Zu den Berichten der letzten Monate geht es hier.

Nicht mehr ganz so aktuell:
Zurück zur Homepage
1999   2000   2001   2002   2003   2004   2005  
2006 (1.Halbjahr), 2006 (2.Halbjahr), 2007 (1.Halbjahr),
2007 (2.Halbjahr),
2008 (1.Halbjahr), 2008 (2.Halbjahr), 2009 (1.Halbjahr), 2009 (2.Halbjahr)

2010 (1.Halbjahr), 2010 (2.Halbjahr), 2011 (1.Halbjahr), 2011 (2.Halbjahr)
2012 (2.Halbjahr)
Zurück zur Klub-Info

Info: E-Mail