ab 1997

50 Jahre BSK - Nachtrag

(Änderungen nach Erscheinen der Vereinsgeschichte
im Oktober 97)

Bramfelder Schachklub
von 1947 e.V.

Nachtrag zur Vereinsgeschichte   
(Stand: 04. April 2014)
Baustelle

Index
e.V.
Jugendabteilung (Geschichte)
Vorstandsmitglieder seit 1998
Ehrennadelträger
Mitgliederbewegung seit 1998
Galerie der Klubmeister
Hamburger Mannschaftsmeisterschaft
Entwicklung der Mitgliederzahlen


JHV vom 01.02.2000: Die Umwandlung in einen "eingetragenen Verein" wurde beschlossen. Nach Eintragung ins Vereinsregister lautet der Name ab sofort:

Bramfelder Schachklub von 1947 e.V.

Laut Mitteilung des Amtsgericht Hamburg erfolgte die Eintragung am 19.04.2000
unter der Nummer VR 16505.

Im Zusammenhang damit wurde die Mitgliedschaft in der "Vereinigung Hamburger Schachclubs e.V."
per 31.12.2000 gekündigt. Seit 01.01.2001 sind wir ordentliches Mitglied im Hamburger Sportbund.


Hier an dieser Stelle fand man bisher auch die Geschichte der Jugendabteilung - ist jetzt verlagert in den Jugendbereich.

 


 

Vorstandsmitglieder seit 1998
 
Jahr 1.Vorsitzender 2.Vorsitzender Kassenwart Schachwart Jugendwart
1998 M.Behrwaldt L.Lekat H.Bartlitz H.Kappelhoff P.Schneider
1999 M.Behrwaldt L.Lekat H.Bartlitz H.Kappelhoff P.Schneider
2000 M.Behrwaldt L.Lekat H.Bartlitz G.Dybowski /
ab Okt. O.Coser
P.Schneider
2001 M.Behrwaldt L.Lekat (bis 15.1.02) H.Bartlitz D.Jaber P.Schneider
2002 M.Behrwaldt R.Modrak H.Bartlitz M.Lander P.Schneider
2003 M.Behrwaldt R.Modrak H.Bartlitz R.Modrak P.Schneider
(bis 9/03), z.Z.
vertreten durch
R.Modrak
2004
M.Behrwaldt R.Modrak H.Bartlitz R.Modrak H.Stapp
2005
M.Behrwaldt R.Modrak W.Schäfer
R.Modrak H.Stapp
2006
M.Behrwaldt R.Modrak (bis 30.06.)
W.Schäfer R.Modrak (-30.06.) H.Stapp
2007 M.Behrwaldt L.Lekat W.Schäfer L.Lekat H.Stapp
2008 M.Behrwaldt L.Lekat W.Schäfer L.Lekat L.Lekat
2009
M.Behrwaldt
L.Lekat W.Schäfer L.Lekat L.Lekat
2010
M.Behrwaldt L.Lekat W.Schäfer H.Kappelhoff L.Lekat
2011
M.Behrwaldt
L.Lekat
K.-P.Bett
H.Kappelhoff
L.Lekat
2012 M.Behrwaldt L.Lekat K.-P.Bett H.Kappelhoff L.Lcekat
2013 M.Behrwaldt L.Lekat K.-P.Bett H.Kappelhoff (verstorben)
L.Lekat
2013
         
 ab Juli: M.Behrwaldt,komm.  
2014 M.Behrwaldt L.Lekat K.-P.Bett   L.Lekat

Zurück

Ehrennadelträger

Wie allgemein bekannt, besitzt der Bramfelder Schachklub seit 1989 auch eigene Vereinsnadeln. Diese wird an Mitglieder ausgegeben, die ein Jahr dem BSK angehören. Eine Silberne Ehrennadel erhielten die Klubmeister: Hans-Jürgen Mattern (nachträglich für 1986), Manfred Bolz (1989), Oliver Coser (1990 - 1995, 1997 - 2000, 2004) - spart Geld für den Verein! Hubert Kappelhoff (1996, 2001 und 2008 - 2010, 2012), Viktor Isinger (2002), Ferdinand Kaye (2003), Dr. Markus Dimke (2005), Dr. Lutz Krüger (2007 und 2011),

Die Goldene Ehrennadel wird nach 25-jähriger Mitgliedschaft verliehen; Träger der Goldenen Ehrennadel sind:

HerrGünther Schultz (Eintritt 1947, Ehrenvorsitzender, 29 Jahre 1.Vors.), verstorben 2010.

Am 29.12.2010 verstarb nach langer schwerer Krankheit unser langjähriger 1. Vorsitzender (von 1960 bis Anfang 1989, danach Ehrenvorsitzender), Herr Günther Schultz, im Alter von 81 Jahren. Er war seit 1947 Mitglied im Bramfelder Schachklub von 1947.
Leider konnte Herr Günther Schultz wegen Erblindung und schwerer Erkrankung, die eine Unterbringung im Pflegeheim erforderte, nicht mehr am Vereinsleben teilnehmen und schied vor einigen Jahren aus.

Herr Heinz Bartlitz (seit 1963 dabei, 7 Jahre 2.Vorsitzender, 2 Jahre Schachwart, 1991 - 2004 Kassenwart)
Herr Matthias Behrwaldt (seit 1962 dabei, von 1977 - 1997 Schachwart, seit 1998 1.Vorsitzender)
Herr Gerhard Lawin(war seit 1965 dabei, 7 Jahre 2. Vors., 10 Jahre Kassenwart, 11.10.2013 verstorben.)
Herr Walter Kahlert (8 Jahre 2. Vors., aus Altersgründen ausgeschieden), verstorben,
HerrHeinz Nielsen (?) - evtl. war es nur die Silberne... (aus Altersgründen ausgeschieden),verstorben
Herr Heinrich Arendt(25 Jahre dabei, Klubmeister 1974, leider verzogen)
Herr Hans-Georg Meyer (seit 1977 dabei, 2. Vorsitzender 1992 und 1993)
Herr Klaus-Peter Bett (seit 1979 dabei, 2. Vorsitzender 1990, Kassenwart seit 2011)

Träger der Silbernen Ehrennadel sind alle Vereinsmeister (s.o.).

Träger der Silbernen Ehrennadel des Hamburger Schachverbandes sind
Norbert Fortmann
(wg. seiner Verdienste um das alljährliche Turnier "Linkes Alsterufer gegen Rechtes Alsterufer", das er lange Jahre organisierte und leitete) sowie
Lothar Lekat (Verdienste im Schach als Breitensport).

Zurück

Alle Mitglieder seit 1947
(Entwicklung seit 1998, Vorjahre siehe Vereinsgeschichte)

1998 bis 2001 setzte sich die positive Entwicklung im Mitgliederbereich fort - wir konnten deutlich mehr Zugänge als Austritte verzeichnen: Norbert Fortmann, Paul Juckschat,Ronald Modrak, Geert Witthöft,Thomas Greisinger,Mathias Lohe,Alessandro Marini, 281. Ewgenij Kirsanow,Farhad Arbabzadah,Philip Craib, Jennifer Hein, Sergius Kirsch, Philipp Müller, Jonathan Henry Schneider,John Patrick Schneider, Christian Mikat, Dennis Wolkenhauer, 291. Jan-André Wolter,Michael Schamschor, Omar Haider,Simon Kirsanow, Oliver Lindemann, Daniel Jaber,Viktor Su, Christopher Machura, Jochen Binikowski, 301 Wahid Khosrawi, Vitalig Sorine, Kirill Riemer,Martin Craib, Johannes Dora, Tobias Sölch, Marlon Lüttich, Fabien Lüttich, Dietmar Müller, Sascha Kiske, 321. Valentina Schick, Georg Schick, Willi Leongardt, Dominique Faden, Roman Glöck, Bernd Ohde, Barbara Wegan, Prof. Vladimir Minkin, René Modrak,Ferdinand Kaye, 331. Thole Butenberg, Eva Dora, Yasar Hartmann-Voß, Anne-Victoria Meyer, Johann Meyer, Christian Mikat,Andreas Jahn, Geert Witthöft,Michael Thomy,Jörg Wachtmann, 341. Sönke Knolle, Monique Polomski, Detlef Lemke,Paul Hermann, Isaak Chevelevitch, Viktor Isinger, Umair Gondal, Jens Lander, Martin Lander,Alexander Matthies,351. Harald Stapp,Gunnar Habben, Burcin Bozkus, David Witt, Maximilian Faden,Daniel Witt,Jan Witt, Mick Matthiesen,David Chan,David Dinh, 361. David Marheinicke,Ann-Sofie Kusch,Christof Kusch, Niels Kusch,Laura Thiele,Lena Wendt, Heiko Hencke,Mirco-Connor Braasch,Peter Frank-Barkhausen, Juri Runk, 371. Tom Matthiesen, Daniel Hampel,Oliver Wegner, Marvin Giesler, Daniel Witthöft,wieder da warPaul Juckschat, Oliver Gode, Marcel Russo, David Pluta

2002 bis 2006 gingen die Mitgliederzahlen zurück und konnten nicht durch Neuzugänge ersetzt werden. Leider fehlen hier einige Namen: Seite wurde zwischenzeitlich nicht gepflegt, werde versuchen, die fehlenden Namen zu ergänzen.

Christian Röhr, Hamid Naimi,

2006:  381. Sadat, Kevin Dannenfeld,Jan-Niklas Breidohr,Maximilian Breidohr,Celine Lempfert, Pavel German, Michael Grauert, Friedrich Habicht , Lothar Lekat (wieder da),

2007: Eric Reimers,Cedric Lüerßen, 391. Katharina van Hoeylandt, Yusuf Biebow, Niklas van Hoeylandt,Leon Störmer,Edwin Lee,Jonas Frehse,Marei Stuth,Hannah Stuth,wieder da war Paul Juckschat, Lennart Giesler

2008: Rahim(gen. Rashid)Kazemi, Peter Schneider (wieder da), Jakob Raasch,Peter Bostel(2012 verstorben)Hubert Kappelhoff(war wieder, da 2013 verstorben), David Kulej, Alex Markowsky, Johannes Raasch,Jan Witt, Georg Dybowski (wieder da), Michael Gross,Simon Harders

2009: Kati Reimers,Fabio Wechler,Vladzislaw Plaskonny, Nico Ziemer, Jacqueline Kerpen,Nico Jaskotka, Ilja Goltser, Harald Jobst, Marlene Wörner,Alireza Eslampasan,Marvin Nast,Dominic Henning,

2010: Nico Dölling, Vanessa  Wloka, Paul Juckschat,Oliver Can, Thomas Schilling, Uwe Pawlos,

2011: Werner Barry Freitag (passiv), Andreas Ulrich,  Nico Kleemann,Michelle Münch, Feryal Khalil, Fatma Khalil, Victor Zerkowski, Christine Möller, Jamshid Atri,Janina Münch, Luca Zarinelli, Jannis Rohrbeck

2012: Louisa Asuagbor, Jennifer Heitmann, Tom Niklas Busse, Nils Henrik Busse, Nicoletta Zarinelli, Michael Mause, Jakub Jirout, Maximilian Faden (wieder da),

2013: Sambo Noutsougan Jonas, Marco Graf, Robert Wilms, Soner Marcel Topuz, Habib Redjeb, Daniel Kaßner, Ralf Aunin, Maximilian Marfo, Ahmad Aryan Mangal, Sohrab Hashemi

Zurück

 

Galerie der Klubmeister
(seit 1949 siehe "Vereinsgeschichte", hier nur seit 1989)

1989: Manfred Bolz, 1990-1995: Oliver Coser, 1996: Hubert Kappelhoff , 1997-2000: Oliver Coser, 2001: Hubert Kappelhoff, 2002: Viktor Isinger, 2003:Ferdinand Kaye, 2004: Oliver Coser, 2005: Dr. Markus Dimke, 2006: Matthias Behrwaldt (zum zweiten Mal nach 1980!), 2007: Dr. Lutz Krüger, 2008: Hubert Kappelhoff, 2009: Hubert Kappelhoff, 2010: Hubert Kappelhoff, 2011: Dr. Lutz Krüger,2012: Hubert Kappelhoff, 2013: Matthias Behrwaldt.

Sieger des

Sommerpokal-Turniers (ein Wanderpokal) wurden

1998: Oliver Coser, 1999: Matthias Behrwaldt, 2000: Dr.Markus Dimke.
Von 2001 bis 2009 leider ausgefallen (Raumprobleme während der Sommerferien).
2010:
Lutz Franke (UNE), 2011: Norbert Schäfer (o.V.), 2012: Jürgen Bildat (HSK), 2013: Jürgen Bildat (HSK)

Den

Willi-Kaufholt-Gedächtnis-Pokal

errangen: 1989: Matthias Behrwaldt, 1990: Oliver Coser, 1991 bis 1993: Hubert Kappelhoff(der damit den 1. WK-Wanderpokal behalten durfte), 1994: Hubert Kappelhoff, 1995: Matthias Behrwaldt, 1996: Matthias Behrwaldt, 1997: Oliver Coser,1998: Oliver Coser, 1999: Dr. G. Tiedt (AMTV), 2000: Oliver Coser, 2001: Oliver Coser,2002: ausgefallen, 2003:  Viktor Su, 2004: Norbert Fortmann, 2005: Norbert Fortmann, 2006: ausgefallen, 2007: Klaus-Peter Bett, 2008: Matthias Behrwaldt, 2009: Norbert Schäfer (Gast, ELO 2245), 2010: Paul Juckschat,  2011: Andreas Ulrich, 2012: Jürgen Bildat (Gast, HSK), 2013: Jürgen Bildat 

Die Sieger der Blitzmeisterschaften
der letzten Jahre:

1990:Hubert Kappelhoff, 1991: nicht ausgespielt, 1992: Oliver Coser, 1993: Matthias Behrwaldt, 1994: Oliver Coser, 1995: Oliver Coser, 1996: Daniel Jaber, 1997: Oliver Coser, 1998:Hubert Kappelhoff, 1999:Daniel Jaber, 2000: Daniel Jaber,  2001:Ferdinand Kaye, 2002: Viktor Isinger, 2003: Ferdinand Kaye, 2004: ?, 2005: ?, 2006: Norbert Fortmann, 2007: Dr. Lutz Krüger, 2008: Matthias Behrwaldt, 2009: Pavel German, 2010: Dr. Lutz Krüger, 2011: Andreas Ulrich, 2012 ausgefallen  (Wasserrohrbruch), 2013: Tom Busse (erstmals in der Vereinsgeschichte ein Jugendspieler, der dies schaffte!)

Vereins-Jugendmeister

Erster Vereins-Jugendmeister des BSK wurde 1998 Sergius Kirsch(Jahrgang 1987), der seinen Titel erfolgreich verteidigen konnte: auch 1999 wiederSergius Kirsch.
2000: Philipp Müller (Jahrgang 1988), 2001: Viktor Su, 2002: Simon Kirsanow (Jahrgang 1990)

Neue Regelung ab 2009:

Jahr: Jugend-Vereinsmeister Vollzeitpartien: Jugend-Vereinsmeister Aktivschach:
2009 Edwin Lee Daniel Rezulak
2010 David Kulej Dominic Henning

Zurück

Hamburger Mannschaftsmeisterschaft
(die älteren Ergebnisse siehe "Vereinsgeschichte")
Jahr 1.Mannschaft 2.Mannschaft (bis 2006 / ab 2009)
3.Mannschaft (1991-2005)
1995 BL-A,10 M,_47,5:24,5_16:2
1. Platz
Aufstieg in die Stadtliga!
KL-A,9 M,_29:35_8:8_5.Pl. KK-A,10 M,_33:39_6:12_8.Pl.
1996 SL-B,10 M,_28,5:43,5_5:13_9.Pl.
Abstieg in die Bezirksliga
KL-A,10 M,_28:44_7:11_7.Pl. 1.KK-A,8 M,_28:28_9:5_3.Pl.
1997 BL-A,10 M,_47:25_14:4_3.Pl. KL-A,10 M,_48:24_14:4_1.Pl.
Aufstieg in die Bezirksliga!
1.KK-A,8 M,_32:24_9:5_3.Platz
Aufstieg in die Kreisliga!
1998 BL-A,10 M,_41:31_14:4_2.Pl. BL-B,10 M,_29,5:42,5_4:14_9.Pl.
Abstieg in die Kreisliga
KL-C,10 M,_29,5:42,5_6:12_7.Pl
1999 BL-A,10 M,_47:25_17:1_1.Platz
Aufstieg in die Stadtliga!
KL-B,10 M,_36:36_9:9_6.Pl. KL-C,10 M,_26,5:45,5_3:15_9.Pl.
Abstieg in die Kreisklasse
2000 SL-B,10 M,_34:38_8:10_5.Pl. KL-B,10 M,_45:27_13:5_3.Pl. 1.KK-A,9 M,_34:30_9:7_4.Pl.
2001 SL-B,10 M,_35:37_7:11_7.Pl. KL-B,9 M,_38:26_11-5_3.Pl. 1.KK-B,9 M,_36,5:27,5_3.Pl.
Aufstieg in die Kreisliga!
2002
SL-B,10 M,_37:35_8:10_7.Pl.
KL-B,10 M,_47,5:24,5_14:4_2.Pl.
Aufstieg in die Bezirksliga!
KL-A,10 M,_35:37_7:11_6.Pl.
2003
SL-B,10 M,_40,5:31.5_12:6_4.Pl. BL-A,10 M,_30:42_5:13_9.Pl.
Abstieg in die Kreisliga
KL-A,10 M,_30:42_6:12_8.Pl.
2004
SL-B,10 M,_32:39_7:11_7.Platz
KL-D,10 M,_37,5:34,5_10:8_5.Platz
KL-C,10 M,_28:44_3:13_9.Platz
Abstieg in die Kreisklasse
2005
SL-B,10 M,_? BP? _3:15_9.Platz
Abstieg in die Bezirksliga
KL-D,10 M,_? BP? _2:16_10.Platz
Abstieg in die Kreisklasse
KK-C,9 M,_? BP? _10:6_2.Platz?

2006
BL-B,10 M,_23:49_2:16_10.Platz
Abstieg in die Kreisliga
KL-C,10 M,_16,5:55,5_0:18_10.Platz
Abstieg in die Kreisklasse
BSK 3 nicht mehr gemeldet
2007
KL-C,10 M,_26,5:45,5_5:13 _9.Platz
Abstieg in die Kreisklasse
BSK 2 nicht mehr gemeldet
 
2008 KK-B,8 M,_38:18_11:3_3.Platz dto.  
2009 KK-B,8 M,_42:14_14:0_1.Platz
Aufstieg in die Kreisliga!
KK-C,8 M,_24:32_5:9_6.Platz  
2010 KL-D,10 M,_47½:24½_16:2_2.Platz
Aufstieg in die Bezirksliga!
KK-C, 10 M,_41:31_11:7_4.Platz
Aufstieg in die Kreisliga ( beste Mannschaft auf Platz 4)
 
2011

BL-D,_10 M,_35 :37_9-:9_5.Platz KL-C,10 M, _23½:48½ _3:15_10.Pl.
Abstieg in die Kreisklasse
 
2012 BL-D,_10 M,_30:42_5:13_8.Platz KK-C,_8 M,_32:24._7:7_4.Platz
Aufstieg in die Kreisliga ( beste Mannschaft auf Platz 4)
 
2013 BL-C,_10 M,_27:45_6:12_7.Platz KL-C,_10 M,_24,5:47,5_9.Platz  
2014
BL-C,_10 M,_ KL-D,_10 M,_

Jahr 4. Mannschaft (1995 bis 2003) 5. Mannschaft (nur 2002)
1995 1.KK-B,9 M,_28:36_6:10_7.Pl.
1996 1.KK-B,9 M,_25:39_4:12_7.Pl.
1997 1.KK-B,8 M,_27:29_7:7_4.Pl.  
1998 1.KK-B,8 M,_17,5:38,5_1:13_7.Pl.
1999 1.KK-B,8 M,_21:35_5:9_6.Pl.
2000 1.KK-B,9 M,_33:21_6:10_6.Pl.
2001 1.KK-D,9 M,_34:30_7:9_5.Pl.
2002 1.KK-B,10 M,_35,5:36,5_8:10_6.Pl. 1.KK-C,10 M,_29,5:42,5_4:14_9.Pl.
2003
1.KK-B,9 M,_28,5:35,5_4:12_8.Pl.

Zurück

Die Entwicklung der Mitgliederzahlen
(jeweils zum 31.12.; 2014 aktueller Stand)
1996 = 43 1997 = 39 1998 = 50 1999 = 51 2000 = 61 2001 = 72 2002 = 58 2003 = 43
2004 = 47 2005 = ?
2006 = 34 2007 = 28 2008 = 27 2009 = 34 2010 = 32
2011 = 38
2012 = 31 2013 = 35 2014 = 35  

Aktuelle Beitragshöhe (Stand 04.02.2014): Kinder und Schüler bis 18 Jahre: € 3,-- /
alle Anderen € 5,-- pro Monat, ein Monatsbeitrag Aufnahmegebühr

Zurück zum Anfang der Seite


Zurück zur Vereinsgeschichte
Smiley
Zurück zur Homepage